So nutzen Sie Google Analytics datenschutzkonform.

Bei einer Überprüfung von mehreren tausend Webseiten wurde festgestellt, dass Tracking-Tools meistens nicht datenschutzkonform eingesetzt werden. Nur bei 3% der Anbieter, die Google-Analytics eingesetzt haben, gab es keine Beanstandungen. Dies sollte Webmastern und Online-Shop-Betreibern zu denken geben.

 

Sie wollen Tracking-Tools wie Google Analytics, Conversiontracking bei AdWords und Remarketing datenschutzkonform einsetzen?

 

Hier finden Sie weitere Informationen – Kostenloses Info-PDF herunterladen!

 

Anleitung zur rechtskonformen Nutzung von Google Analytics – folgende Schritte zur Umsetzung sind nach dem neuen Rechtsstand für Webseitenbetreiber zu beachten:

 
 
1. Abschluss des Vertrages zur Auftragsdatenverarbeitung:

Den Vertrag finden Sie hier – beachten Sie , dass Sie dennoch Auftraggeber sind und daher auch weiterhin Kontrollpflichten zum Schutz personenbezogener Daten haben.

2. Aufklärung der Nutzer in der Datenschutzerklärung über die Widerspruchsmöglichkeit:

Nehmen Sie in Ihre Datenschutzerklärung die Information auf, dass Google Analytics personenbezogene Daten verarbeitet und dass der Nutzer der Datenerfassung widersprechen kann. Gegebenenfalls können Sie auf die Deaktivierungsmöglichkeit mittels Add-On verlinken – Google Analytics Deaktiverungs-Add-On

3. Beauftragung von Google zur Kürzung der IP-Adressen:

Durch Einstellung im Google Analytics-Programmcode können Sie Google den Auftrag zur Kürzung der IP-Adressen geben. Auf jeder Internetseite, auf der Analytics eingebunden ist, muss der Trackingcode um die Funktion „_anonymizeIp()“ ergänzt werden. Sehen Sie sich dazu die Anleitung auf dieser Google Website an.

4. Erstellen eines neuen Google Analytics Profils:

Wenn Sie bereits mit Google Analytics gearbeitet haben, wurden die Daten dabei nunmehr unrechtmässig erhoben. Daher müssen Sie die alten Daten löschen. Am sichersten ist es, das alte Profil zu löschen und ein neues anzulegen. Beachten Sie, dass ggf. eine neue Web-Property-ID vergeben wird, so dass Sie Ihre Webseite anpassen müssen.

——————————————————————————————————————————————————————-

Im jeweiligen Einzelfall ist ggf. eine Rechtsberatung nötig. Sollten Sie also Probleme oder Fragen haben, sprechen Sie uns gerne unter 0221 / 951 563 0 (Beratung bundesweit) an!

Im kostenlosen Info-PDF finden Sie weitere Details zum Google Analytics-Datenschutz.

Die Kölner Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE verfügt seit mehr als zwanzig Jahren insbesondere über fachliche Kompetenzen in den Gebieten des Wirtschaftsrechts, inklusive E-Commerce und Schutz des geistigen Eigentums, des Internet- sowie des Urheberrechts. Unter der Rufnummer 0221 / 951 563 0 erreichen Sie uns täglich für eine kostenlose Erstberatung. Unsere Anwälte beraten Sie gerne bundesweit.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×