Allgemein

Studie: Über 50-Jährige schauen täglich 5 Stunden TV

Die Media Control hat eine Studie zur TV-Sehdauer veröffentlicht. Fernsehzuschauer über 50 Jahre schauen am längsten fern: pro Tag insgesamt 297 Minuten (4 Stunden 57 Minuten). Das sind fast eineinhalb Stunden mehr als die 14- bis 49-Jährigen, die nur 193 Minuten (3 Stunden 13 Minuten) fernsehen.

Ausgewertet wurde der Zeitraum von Januar bis Juli 2011. Im Gegensatz zu den Zahlen vom Vorjahr ist bei den jüngeren Zuschauern ein Anstieg von einer Minute gegeben, während die Sehdauer der über 50-Jährigen um sechs Minuten angestiegen ist.

Spitzenreiter im Fernsehen sind die Berliner, die insgesamt 350 Minuten pro Tag vor der Mattscheibe sitzen, gefolgt von den Brandenburgern (341 Minuten) und Thüringern (333 Minuten), so die Studie der Media Control.

Insgesamt sei bei der Hälfte der Bundesländer die aktuelle Sehdauer-Entwicklung gegenläufig. Während ein Zuschauer über 50 Jahre in Bremen im Gegensatz zum Vorjahr 21 Minuten länger das Fernsehprogramm verfolgt, schauen die 14- bis 49-Jährigen Bremer 29 Minuten weniger fern. Grund für den Rückgang bei den jüngeren Zuschauern könnte die vermehrte Parallelnutzung von Internet und TV sein.

Insgesamt liegt die tägliche Sehdauer der Gesamtzuschauer ab drei Jahren bei 227 Minuten. Dies bedeutet ein Plus von vier Minuten im Vergleich zu den ersten sieben Monaten 2010.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.