Internetrecht

Studie ABI-Research: Musik-Streaming Markt wächst rasant

Das Unternehmen ABI-Research hat von Marktforschern eine Studie über die Entwicklung von Musik-Streamingsdienste durchgeführt. Die Untersuchung bezieht sich auf die kommenden fünf Jahre.

Nach einem Bericht des Online-Magazins gulli vom 20.03.2011 erstreckt sich die von ABI-Research durchgeführte Studie über den Zeitraum von 2011 bis 2016. Es wird ein sehr starkes Wachstum vorausgesagt. So sollen Ende 2011 bereits 5,9 Millionen Menschen auf der Welt einen bezahlten Zugang zu kostenpflichtigen Zugang zu einem Musikstreaming-Dienst über ihr Handy besitzen. Bis zum Jahr 2016 soll die Zahl auf 161 Millionen Nutzer ansteigen.

Aus dieser Prognose ergibt sich, dass die Einnahmen der Musikindustrie sprunghaft steigen werden. Dies kommt nach Ansicht der Marktforscher vor allem dadurch, dass Handys und Smartphone immer mehr gefragt sind.

Den vollständigen Beitrag zu dieser Studie können Sie hier abrufen.

 

Auch folgende Beiträge zum Streaming könnten für Sie interessant sein:

http://futurezone.at/b2b/2312-musik-streaming-dienste-wachsen-rasant.php

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1122076 (Hören statt besitzen: Streaming-Dienste im Netz)

https://www.wbs-law.de/abmahnung-filesharing/streaming-als-alternative-zum-filesharing-von-musik-und-filmen-aus-dem-internet-6282/

https://www.wbs-law.de/videos/nutzerfragen-tv-video-streaming-5243/

 

 

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.