Internetrecht

Medienwächter wollen „Magna Charta“ für EPGs

Die Landesmedienanstalten wollen eine einheitliche Regelung finden, nach welchen Kriterien elektronische Programmführer (EPGs) Empfehlungen für den Nutzer von Smart TV herausgeben und welche Applikationen auf der ersten Seite eines Smart-TV-Portals zu sehen sind. Dies berichtet das Branchenmagazin „digitalfernsehen.de“.

Bereits vor fünf Jahren gab es zwischen ARD, ZDF und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) eine Einigung darüber gegeben, wie ein elektronischer Programmführer aufgebaut sein solle, allerdings sei dies nie umgesetzt worden, so der Bericht weiter.

Nach Angaben von „digitalfernsehen.de“ laufe momentan eine Evaluierung der Plattformsatzung, allerdings werde dies noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Thomas Langheinrich, Präsident der Landesanstalt für Kommunikation in Baden-Württemberg fordert Basisanforderungen, die ein EPG erfüllen müsse, ähnlich einem CE-Gütsesiegel, so der Bericht weiter.

Seine Stellvertreterin Angela Frank spricht von einer „Magna Charta“ für elektronische Programmführer, die u. a. eine freie Auswahl von Diensten vorschreibe. Alle Anbieter sollten transparent und nachvollziehbar aufgelistet werden, Voreinstellungen sollten auf ein Mindestmaß reduziert werden und die Navigation müsse zwischen den einzelnen Anbietern vergleichbar sein, so die Informationen von „digitalfernsehen.de“.

Solche Grundlagen sollen laut Frank den EPG-Anbietern als Selbstverpflichtung auferlegt werden, wobei noch fraglich sei, ob Google diese Regelung unterstützen werde.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.