Wettbewerbsrecht

Fußball-Europameisterschaft – Bundeskartellamt leitet Verfahren wegen Ticketverkäufen ein

Laut einer Pressemitteilung des Bundeskartellamtes vom 22.03.2016, plant dieses ein Verfahren gegen den Deutschen Fußball Bund (DFB) einzuleiten. Das Bundeskartellamt bemängelt die geplante Praxis der Ticketverkäufe bei der Fußball-Europameisterschaft 2016. Fußballfans, die ein Ticket für die Fußball-Europameisterschaft kaufen möchten, müssen zuvor Mitglied im kostenpflichtigen Fan-Club werden.

 Fußball-Europameisterschaft – Bundeskartellamt leitet Verfahren wegen Ticketverkäufen ein ©-ferkelraggae-Fotolia-Fotolia_31081868_XS

Fußball-Europameisterschaft – Bundeskartellamt leitet Verfahren wegen Ticketverkäufen ein ©-ferkelraggae-Fotolia-Fotolia_31081868_XS

Ticketerwerb ist an kostenpflichtige Mitgliedschaft im Fan-Club gekoppelt

Für die Fußball-Europameisterschaft 2016 können Tickets nur noch käuflich erworben werden, sofern Fußballfans gleichzeitig eine kostenpflichtige Mitgliedschaft im Fan-Club der Nationalmannschaft abschließen.

Ticketverkauf für die Fußball-EM könnte Ausbeutungsmissbrauch sein

Gegen diese Kopplung des Ticketverkaufs an eine kostenpflichtige Mitgliedschaft, hat das Bundeskartellamt ein Verwaltungsverfahren eingeleitet. Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, sieht in dieser Praxis des Deutschen Fußball Bund (DFB) möglicherweise ein Ausbeutungsmissbrauch.

Für Fußballfans, die ein Ticket für die Europameisterschaft 2016 erwerben möchten, ist es häufig schwierig, überhaupt ein Ticket zu erhalten. Nicht jeder Antragssteller hat das Glück ein Ticket zugewiesen zu bekommen. Zusätzlich wird jetzt auch noch die Möglichkeit des Ticketerwerbs an eine kostenpflichtige Fan-Club-Mitgliedschaft gekoppelt. Für Ticketerwerber erhöht sich dadurch der zu zahlende Preis für das Ticket erheblich. Antragsteller, die erfolglos ein Ticket beantragt haben, müssen dann trotzdem die Mitgliedschaftsgebühr zahlen.

Fußball-EM in Frankreich

Die Fußball-Europameisterschaft wird im Jahr 2016 in Frankreich stattfinden und wird ausgerichtet von der der Euro 2016 SAS, einem Gemeinschaftsunternehmen der UEFA und des Französischen Fußballverbands Fédération Française de Football (FFF).

Teilnahmebedingungen für Ticketerwerb in anderen Ländern

19 von 24 Teilnahmeländern haben die Staatsbürgerschaft oder den Wohnsitz zur Voraussetzung für einen Ticketerwerb gemacht. Der DFB hingegen macht in Deutschland die Antragsstellung für einen Ticketerwerb nach der Gruppenauslosung davon abhängig, dass Antragssteller ihre Mitgliedschaft im Fan-Club der Nationalmannschaft nachweisen.

Ob der DFB diese Praxis für den Ticketverkauf beibehalten darf, darüber entscheidet jetzt das Bundeskartellamt nach Abschluss seines Verwaltungsverfahrens. (NS)

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×