Rechtshilfe im Internetrecht

Die Kölner Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE hilft Ihnen bei Fragen rund ums Internetrecht kompetent und professionell weiter. Ganz gleich ob es um E-Commerce, AGB, Datenschutz oder Bildnutzung im www geht – lesen Sie hier neueste Artikel unserer Fachanwälte für Internetrecht oder lassen Sie sich direkt telefonisch von uns beraten.

Neueste Artikel aus der Kategorie Internetrecht

  • Erben Eltern den Facebook-Account ihrer verstorbenen Tochter? Gericht schlägt Vergleich vor

    Haben die Eltern einer verstorbenen Facebook-Nutzerin als Erben einen Anspruch auf Zugang zum Account der Toten? Das KG Berlin hat bislang nicht entschieden, sondern einen Vergleich zwischen Facebook und den Erben vorgeschlagen. Derzeit bestimmt Facebook, dass die Freunde eines Verstorbenen entscheiden, ob das Konto vollständig gelöscht oder in den „Gedenkzustand“ versetzt wird. 

  • Ware falsch beschrieben – Kein vorzeitiger Abbruch der eBay-Auktion erlaubt

    Beschreibt ein eBay-Verkäufer angebotene Ware fahrlässig falsch und bricht daraufhin die eBay-Auktion ohne berechtigten Grund vorzeitig ab, ist er dem zu diesem Zeitpunkt dem Höchstbietenden schadensersatzpflichtig, so das AG Bremen.

  • Sonnencreme – Werbeaussage „Nr. 1 in europäischen Apotheken“ ist irreführend

    Verfügt ein Produkt über herausragende Leistungsmerkmale, so ist es durchaus legitim, dies auch in der Werbung herauszustellen. Entscheidend war die Tatsache, dass der Werbende Umsatzzahlen nicht aller europäischer Länder zugrunde legte, sondern wichtige Länder nicht berücksichtigte.

  • Ende der Störerhaftung – Regierung beschließt neues WLAN-Gesetz

    Die Bundesregierung will die WLAN-Netze öffnen. Daher soll die Störerhaftung von Hotspot-Anbietern abgeschafft werden. WLAN-Betreiber müssen also nicht mehr die Abmahnkosten tragen, wenn Dritte über ihren Anschluss illegales Filesharing betrieben haben. Neu geschaffen wird dagegen ein Anspruch geschädigter Rechteinhaber gegen WLAN-Anbieter auf Sperrung konkreter Internetseiten. 

  • Gesetzentwurf gegen Hass und Hetze in sozialen Netzwerken

    Hasskommentare und Hetze überfluten seit Langem insbesondere soziale Medien. Doch die Netzwerke löschen weiterhin völlig unzureichend. Um Facebook & Co. zu einer zügigeren und umfassenderen Bearbeitung von Beschwerden über Hasskriminalität anzuhalten, hat Justizminister Heiko Maas einen Gesetzentwurf vorgestellt – und ihn gleich wieder abgeändert. Die zweite Version wurde von der Regierung abgesegnet. Doch zumindest der […]

  • Let’s Play – ZAK verlangt Rundfunklizenz für „PietSmietTV“

    Der Twitch.tv-Kanal „PietSmietTV“ ist als zulassungspflichtiges Rundfunkangebot einzustufen – diese rechtliche Einordnung hat die ZAK am 21. März bekanntgegeben. Der Let’s Play-Kanal wird damit verboten, wenn er nicht bis 30. April einen Antrag auf Zulassung eingereicht hat.

  • Bloßes Teilen bei Facebook kein Zueigenmachen fremder Inhalte

    Das OLG Dresden hat in seinem Urteil vom 07. Februar 2017 entschieden, dass das bloße Teilen eines Beitrags in sozialen Netzwerken wie Facebook nicht zu einem „Zueigenmachen“ des Inhalts und damit nicht zu einer Haftung für diese Inhalte führt.

  • Merkel-Selfie – Flüchtling unterliegt – Facebook muss nicht aktiv suchen

    Das LG Würzburg hat heute den Antrag des Syrers Anis Modamani gegen Facebook abgelehnt. Der Konzern wird damit nicht verpflichtet, künftig selbstständig im Netz nach illegalen Inhalten zu suchen und diese zu löschen. Konkret ging es um ein 2015 entstandenes Selfie mit ihm und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Dieses wurde massiv als Hetze missbraucht.

  • Der Fall „Little Miss & Mister“ – Vorsicht bei Kinderfotos auf Facebook

    Fotos nackter Kleinkinder, die auf der Facebook-Seite „Little Miss & Mister“ veröffentlicht wurden, sorgten vergangene Woche für große Unruhe unter betroffenen Eltern. Der Zwecke des Ganzen: eine Warnung, keine solchen Bilder öffentlich in dem sozialen Netzwerk zu teilen. Denn die Kinder haben Persönlichkeitsrechte, welche die Eltern respektieren müssen.

  • Warnung vor fast spurlosen Hacker-Angriffen auf Unternehmen

    Sicherheitsforscher warnen vor einer fast spurenlosen Angriffsmethode auf IT-Systeme. Weltweit konnten Hacker bereits über 100 Unternehmen in 40 Ländern angreifen. Die Gefahr ist derzeit noch nicht gebannt, da die Angreifer weiterhin aktiv sind.

Rechtshilfe im Social-Media Recht

Die Kölner Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE hilft Ihnen bei Fragen rund ums Internetrecht kompetent und professionell weiter. Ganz gleich ob es um E-Commerce, AGB, Datenschutz oder Bildnutzung im www geht – lesen Sie hier neueste Artikel unserer Fachanwälte für Internetrecht oder lassen Sie sich direkt telefonisch von uns beraten.

Neueste Artikel aus der Kategorie Social-Media Recht

  • Facebook startet Kampf gegen Fake-News

    Das US-amerikanische Internetunternehmen Facebook nimmt den Kampf gegen Fake-News auf: Facebook hat nun angekündigt das „Facebook Journalism Project“ zu starten. Ziel ist die effizientere Bekämpfung von Fake-News. Gleichzeitig soll es den Nutzer des sozialen Netzwerkes einfacher werden, Falschmeldungen und fehlerhafte Informationen zu melden.

  • WhatsApp in Zukunft kostenlos nutzbar

    WhatsApp Gründer Jan Koum hat den rund eine Milliarden Menschen, die den Messenger täglich nutzen, nun eine frohe Botschaft überbracht. Die Nutzung ist in Zukunft kostenlos möglich. Die jährliche Nutzungsgebühr entfällt weltweit. Ein weiteres Unternehmensziel ist es, dass es in einem größeren Ausmaß auch zur geschäftlichen Kommunikation genutzt wird.

  • Facebook: Haftung für „Teilen“ eines Beitrags?

    Immer häufiger kommt es vor, dass Facebook Nutzer wegen des Teilens von Inhalten mittels des Share Buttons abgemahnt werden. Umso interessanter ist eine aktuelle Entscheidung des Oberlandesgerichtes Frankfurt, das sich hier gegen eine Haftung des betreffenden Facebook Nutzers ausgesprochen hat.

  • Widerspruch gegen Facebook AGB zwecklos – Facebook Hoax kursiert dennoch weiter

    Seit einigen Jahren kündigt Facebook in der Vorweihnachtszeit die Änderung seiner AGB an und passt diese den aktuellen Geschäftsmodellen an. So auch dieses Jahr. Aktuell posten und teilen Tausende Facebook-Nutzer deshalb einen AGB-Widerspruch auf ihrer Timeline. Dies ist nichts neues, denn bereits 2012 machte eine ähnliche Widerspruchs-Welle die Runde. Doch der Effekt ist gleich Null. Weshalb? Wir […]

  • EU-Justizminister sagen Online-Hass den Kampf an

    Die sozialen Medien sind der größte Übermittlungsmechanismus für Botschaften jeglicher Art. Auch für Hasstiraden werden sie zunehmend verwendet. Diesen Missbrauch wollen die EU-Justizminister nun stoppen, indem sie die Plattformbetreiber in die Pflicht nehmen.

  • Facebook ermöglicht Videotelefonie

    Videotelefonie ist ein großer Trend im Internet. Immer mehr Nutzer wollen nicht nur E-Mails schreiben, Messenger nutzen oder telefonieren. Kommunikation funktioniert am besten wenn sich die Beteiligten sehen können. Programme und Tools, die Videotelefonie ermöglichen gibt es auf dem Markt viele. Das weltweit größte soziale Netzwerk „Facebook“ hat nun verkündet, dass die Facebook eigene Messenger-App […]

  • Facebook Share Button räumt Nutzungsrechte zur Bildnutzung ein

    Eine interessante Entscheidung zum Facebook Share Button hat jetzt das Landgericht Frankfurt (Urteil v. 17.07.2014, Az. 2-03 S 2/14) getroffen. Die Richter entschieden, dass allein das Anbieten dieses Knopfs nicht zur Übernahme von fremden Texten oder Bildern auf die eigene Internetseite berechtigt. Soweit ist die Entscheidung sehr logisch und nachvollziehbar. Spannend wird die Begründung des […]

  • Gericht bestätigt: Unternehmen dürfen Facebook-Fanseiten betreiben

    Unternehmen, die eine Fanseite bei Facebook betreiben dürfen nicht ohne Weiteres für die Rechtsverletzung durch Facebook verantwortlich gemacht werden. Dies hat gestern das OVG Schleswig in zweiter Instanz klargestellt. Noch besteht allerdings keine Rechtssicherheit für Unternehmen.

  • Google + schafft Klarnamenpflicht ab

    Google + entschuldigt sich bei seinen Nutzern für die unklaren Namensregelungen in der Vergangenheit und verkündet, dass von nun an freie Namenswahl besteht. Von nun an können ohne Einschränkung Pseudonyme bei der Nutzung des Dienstes verwendet werden. In anderen sozialen Netzwerken wie Facebook herrscht immer noch der Klarnamenszwang. Viele stellen die Rechtmäßigkeit eines solchen Zwangs […]

  • Impressumspflicht im Social Web

    Was viele nicht wissen: Eine Impressumspflicht besteht grundsätzlich auch bei der Nutzung sozialer Medien. Nur rein private Internetangebote sind von der Impressumspflicht ausgenommen. Wer eine klassische Website, einen Blog oder ein Social Media Profil betreibt, muss zwingend über ein Impressum verfügen. Was im Impressum stehen muss und welche weiteren Vorgaben eingehalten werden müssen, um sich […]

Rechtshilfe im E-Commerce

Die Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund um Ihren Internetauftritt. Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen im Bereich des Internetrechts. Ganz gleich was Sie im Internet machen oder in welchem Umfang Sie tätig sind: Wir beraten Sie gerne – bundesweit!

Neueste Artikel aus der Kategorie E-Commerce