Navigation öffnen
Startseite » Verkehrsrecht » Kosten Verkehrsrechtsvertretung

Kosten Verkehrsrechtsvertretung

Zu schnell gefahren? Geblitzt worden? Oder werden Ihnen andere Verstöße vorgeworfen? Gerade bei Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Rotlichtverstößen zahlen viele Betroffene oftmals widerspruchslos ein Bußgeld und finden sich mit Punkten in Flensburg ab, weil sie aus Kostengründen keinen Anwalt einschalten wollen.

Aus unserer Erfahrung können wir aber sagen, dass es sich durchaus lohnen kann gegen einen Bußgeldbescheid vorzugehen. Einer Studie zufolge sind sogar 85 % aller ergangenen Bußgeldbescheide fehlerhaft. Gerade wenn Ihnen nicht nur ein Bußgeld, sondern auch ein Fahrverbot droht, sollten Sie deshalb nicht an einem Anwalt sparen. Nach Akteneinsicht lässt sich eine erfolgreiche Verteidigung aufbauen. Für die Höhe der Kosten ist die Frage entscheidend, ob Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen.

Rechtsanwalt Patrick Kiraga

Ihre Rechtsschutzversicherung übernimmt regelmäßig die gesamten Kosten für das Verfahren. Sie brauchen uns nur Ihre Versicherung einschließlich Ihrer Versicherungsnummer mitzuteilen. Um den Rest kümmern wir uns.

Patrick KIraga, Rechtsanwalt bei WBS im Bank- und Verkehrsrecht

Sollten Sie keine Rechtsschutzversicherung haben, bieten wir Ihnen unsere Leistung zu einem Pauschalpreis. Weitere Kosten entstehen für Sie im gesamten Verfahren im Rahmen unserer Vertretung nicht. So können Sie sicher kalkulieren und erleben keine bösen Überraschung mit der Rechnung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen attraktive Ratenzahlungsmöglichkeiten an! Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.


Wir helfen Ihnen gerne! Das Expertenteam steht Ihnen gerne Rede und Antwort für Ihre Fragen.

Rufen Sie uns unter 0221 / 951 563 0 (Beratung bundesweit) an.