Navigation öffnen
Startseite » Verkehrsrecht » Entschädigung & Ansprüche: Alle Infos zum Abgasskandal » Musterfeststellungsklage: Abgasskandal bei Daimler – Rechte als Verbraucher
Musterfeststellungsklage :

Abgasskandal bei Daimler – Rechte als Verbraucher

Auch Fahrern von Marken des Unternehmens Daimler stehen jetzt Ersatzansprüche zu. Bereits seit längerem ist bekannt, dass der Mercedes-Motor des Typs OM 642, ein V6-Turbodiesel mit 3.0 Litern Hubraum, auch vom Dieselskandal betroffen ist. Jetzt folgte eine Musterfeststellungsklage, die den Motortyp OM651 betrifft. Welche Rechte das konkret sind und wie Sie sie durchsetzen können finden Sie hier im Überblick.

Musterfeststellungsklage gegen Daimler (Mercedes)

UPDATE: Am 07. Juli 2021 wurde bekannt, dass vor dem Oberlandesgericht Stuttgart eine Musterfeststellungsklage gegen Daimler erhoben wurde. Laut vzbv sind in Deutschland rund 254.000 Daimler-Fahrzeuge von den behördlichen Rückrufen betroffen. Betroffen ist vor allem der Motortyp OM651. Dieser ist in vielen Mercedes-Modellen der folgenden Baureihen verbaut:

  • A-Klasse
  • B-Klasse
  • C-Klasse
  • CLA
  • E-Klasse
  • GLA, GLC, GLE, GLK
  • ML
  • S-Klasse
  • SLK
  • Sprinter
  • V-Klasse

Die einzelnen betroffenen Mercedes-Fahrzeuge im Detail:

A-Klasse 180 CDI, A-Klasse 180 CDI BlueEFFICIENCY, A-Klasse 200 CDI, A-Klasse 200 CDI BlueEFFICIENCY, A-Klasse 200 d, A-Klasse 220 CDI, A-Klasse 220 CDI BlueEFFICIENCY, A-Klasse 220 d, B-Klasse 180 CDI, B-Klasse 180 CDI BlueEFFICIENCY, B-Klasse 200 CDI, B-Klasse 200 CDI BlueEFFICIENCY, B-Klasse 200 d, B-Klasse 220 CDI, B-Klasse 220 CDI BlueEFFICIENCY, B-Klasse 220 d, C-Klasse 180 CDI, C-Klasse 180 CDI BlueEFFICIENCY, C-Klasse 200 CDI, C-Klasse 200 CDI BlueEFFICIENCY, C-Klasse 200 d (mit autom. Getriebe), C-Klasse 220 BlueTEC, C-Klasse 220 BlueTEC BlueEFFICIENCY Edition, C-Klasse 220 CDI, C-Klasse 220 CDI BlueEFFICIENCY, C-Klasse 220 d, C-Klasse 220 d BlueEFFICIENCY Edition, C-Klasse 250 BlueTEC, C-Klasse 250 CDI, C-Klasse 250 CDI BlueEFFICIENCY, C-Klasse 250 d, C-Klasse 300 BlueTEC HYBRID, C-Klasse 300 h, CLA 200 CDI, C-Klasse LA 200 d, C-Klasse LA 220 CDI, C-Klasse LA 220 d, CLS 220 BlueTEC, C-Klasse LS 250 BlueTEC, C-Klasse LS 250 CDI, C-Klasse LS 250 CDI BlueEFFICIENCY, E-Klasse 200 BlueTEC, E-Klasse 200 CDI, E-Klasse 200 CDI BlueEFFICIENCY, E-Klasse 220 BlueTEC, E-Klasse 220 BlueTEC BlueEFFICIENCY, E-Klasse 220 CDI, E-Klasse 220 CDI BlueEFFICIENCY, E-Klasse 220 CDI BlueEFFICIENCY Edition, E-Klasse 220 CDI Edition, E-Klasse 250 BlueTEC, E-Klasse 250 CDI, E-Klasse 250 CDI BlueEFFICIENCY, E-Klasse 300 BlueTEC HYBRID, GLA 200 CDI,GLA 200 d,GLA 220 CDI,GLA 220 d, GLC 250 d, GLK 200 CDI BlueEFFICIENCY,GLK 220 BlueTEC,GLK 220 CDI,GLK 220 CDI BlueEFFICIENCY,GLK 250 BlueTEC,GLK 250 CDI BlueEFFICIENCY, ML 250 BlueTEC, S-Klasse 250 CDI BlueEFFICIENCY, S-Klasse 300 BlueTEC HYBRID, SLK 250 CDI,SLK 250 CDI BlueEFFICIENCY,SLK 250 d, Sprinter 210 BlueTEC/310 BlueTEC/510 BlueTECa,Sprinter 210 CDI/310 CDI/510 CDI,Sprinter 213 BlueTEC/313 BlueTEC/413 BlueTEC/513 BlueTEC,Sprinter 213 CDI/313 CDI/513 CDI,Sprinter 216 BlueTEC/316 BlueTEC/416 BlueTEC/516 BlueTEC,Sprinter 216 CDI/316 CDI/416 CDI/516 CDI, V 220 CDI/Vito 116 CDI,V 250 BlueTEC/Vito 119 BlueTEC, Viano 2.0 CDI/Vito 113 CDI,Viano 2.2 CDI/Vito 116 CDI, Vito 110 CDI

weiterlesen

Was kann ich tun?

Sie haben ein Fahrzeug, das vom Diesel-Abgasskandal betroffen ist? Dann haben Sie verschiedene Möglichkeiten, etwas dagegen zu unternehmen. Es gibt drei Säulen – Vorgehen gegen den Hersteller, Vorgehen gegen den Händler und der Autokreditwiderruf. Sie können den Kaufvertrag anfechten, vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis zurückfordern oder mindern, Nachbesserung, Nachlieferung oder Schadensersatz verlangen. Oder Sie ziehen den Widerrufsjoker.

Bin ich betroffen?

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat in den Jahren 2018 und 2019 bereits verschiedene Mercedes-Fahrzeuge wegen vermeintlich unzulässiger Abschalteinrichtung zurückgerufen. Rund 700.000 Fahrzeuge waren allein im Juni 2018 betroffen. Dabei ging es vor allem um die Modelle

– Mercedes Vito

– C-Klasse

– V-Klasse und

– GLC

mit den Motoren OM651, OM642, OM622 und OM626. Trotz der Rückruf-Aktion und der angebotenen, neuen Software müssen Daimler-Kunden mit einem erheblichen Wertverlust und eventuellen Fahrverboten rechnen. Fahrzeuge mit dem Motorentyp OM 654 waren nicht vom Rückruf betroffen.

Insgesamt sind weltweit 11 Millionen Fahrzeuge betroffen.

Davon…

  • Deutschland insgesamt: 2,5 Millionen
  • VW (inkl. Nutzfahrzeuge): 1,5 Millionen
  • Audi: 0,5 Millionen
  • Skoda: 0,3 Millionen
  • Seat: 0,1 Millionen

(gerundete Zahlen auf Datengrundlage des Kraftfahrbundesamtes)

Das Landgericht Stuttgart hat jedoch entschieden, dass auch Fahrzeuge, die einen Motor des Typs OM 654 verbaut haben, vom Abgasskandal betroffen sind. In dem Verfahren ging es um ein Mercedes-Gebrauchtfahrzeug des Modells E 220 mit Erstzulassungsjahr 2017. Verbaut war ein Dieselmotor des Typs OM 654 der Schadstoffklasse EURO 6. Das Fahrzeug mit dem Motor EA 654 verfüge mit der temperaturabhängigen Steuerung der Abgasrückführung über eine unzulässige Abschalteinrichtung und sei daher beim Kauf mit einem Sachmangel behaftet gewesen (LG Stuttgart, Urteil vom 28. Januar 2020, Az. 30 O 206/19).

Am 07. Juli 2021 wurde bekannt, dass vor dem Oberlandesgericht Stuttgart eine Musterfeststellungsklage gegen Daimler erhoben wurde. Laut vzbv sind in Deutschland rund 254.000 Daimler-Fahrzeuge von den behördlichen Rückrufen betroffen. Betroffen ist vor allem der Motortyp OM651.

Wir empfehlen vom Daimler-Abgasskandal betroffenen Haltern dazu, sich mit rechtlichen Mitteln zu wehren. Für Geschädigte ist es schwer herauszufinden, ob das eigene Fahrzeug betroffen ist. Nutzen Sie daher unsere für Sie kostenfreie Ersteinschätzung Ihres ganz konkreten Falles.

Die unterschiedlichen Anspruchsgrundlagen

Jetzt prüfen!

Rückabwicklung & Kaufpreis zurück

Indem Sie den Anspruch geltend machen, können Sie Ihren Autokauf rückgängig machen. Sie erhalten Ihr Geld abzüglich einer zu leistenden Nutzungsentschädigung zurück und müssen im Gegenzug Ihr Fahrzeug zurückgeben.

Widerruf des Autokredits

Diese Form eignet sich insbesondere für Verbraucher, die ihr Fahrzeuge mithilfe eines Autokredits erworben haben. Diese können vom ursprünglichen Kreditvertrag zurücktreten und so eine Rückabwicklung einfordern. Die Forderungen richten sich gegen die entsprechende Bank.

Auto behalten & Schadensersatz

Wegen bewusster Verbraucher-Täuschung im Abgasskandal, ist es Betroffenen möglich Schadensersatz zu verlangen. Nutzen Sie dazu einfach unseren Rechner, um mehr dazu zu erfahren.

Von Daimler Abgasskandal betroffen? Wir prüfen Ihre Ansprüche!

Berechnen Sie mithilfe des Formulars Ihre mögliche Rückerstattung im Abgasskandal!

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 07. Juli 2021 wurde bekannt, dass Verbraucherschützer Daimler beim Oberlandesgericht Stuttgart verklagen. Laut vzbv sind in Deutschland rund 254.000 Daimler-Fahrzeuge von den behördlichen Rückrufen betroffen. Die Musterfeststellungsklage fokussiert sich auf den Motor OM651.
  • Betroffen vom Diesel-Abgasskandal sind die Modelle Mercedes Vito, C-Klasse, V-Klasse und GLC mit den Motoren OM651, OM642, OM622 und OM626.
    • Nach einer Entscheidung des Landgerichts Stuttgart sind auch Fahrzeuge, die einen Motor des Typs OM 654 verbaut haben, vom Abgasskandal betroffen. In dem Verfahren ging es um ein Mercedes-Gebrauchtfahrzeug des Modells E 220 mit Erstzulassungsjahr 2017. Verbaut war ein Dieselmotor des Typs OM 654 der Schadstoffklasse EURO 6.
  • Was kann ich tun?
    • Sie können gegen den Hersteller, gegen den Händler oder, sofern ein Kredit- oder Leasingvertrag geschlossen wurde, gegen die Bank vorgehen. Einige der Möglichkeiten, die Ihnen offenstehen sind das Verlangen von Nacherfüllung, die Forderung nach Schadenersatz oder der Rücktritt vom Kaufvertrag oder Widerruf des Kredit- bzw. Leasingvertrages mittels des Widerrufsjokers.

Setzen Sie sich gerne mit uns in Kontakt und wir prüfen kostenlos und unverbindlich Ihre Erfolgsaussichten.