Navigation öffnen
Startseite » News » Urheberrecht » Vorsicht vor gefälschten Youporn-Mahnungen im Namen von Auer Witte Thiel | Jacob Metzler

Vorsicht vor gefälschten Youporn-Mahnungen im Namen von Auer Witte Thiel | Jacob Metzler

Achtung vor E-Mail-Mahnungen im Namen Wondo GmbH & Co KG bzw. der Firma BitBay wegen einer angeblichen Nutzung der Pornoseite Youporn.com. Die E-Mails werden angeblich durch die Rechtsanwaltskanzlei Auer Witte Thiel, sowie durch den Berliner Anwalt Jacob Metzler versendet. Bei den massenhaft verschickten E-Mails handelt es sich jedoch um Fake-Mahnungen und einen klaren Betrugsversuch. Die E-Mails stammen NICHT von Auer Witte Thiel und auch nicht von RA Jacob Metzler. Betroffene sollen daher keinesfalls die geforderten Summen zahlen.

[UPDATE 21.08.2017]: Nun kursieren auch -Fake-Mahnungen bzgl. Youporn die angeblich durch Rechtsanwalt Jacob Metzler über die Mailadresse jacob@rechtsanwalt-metzler versendet werden. Wie der Berliner Anwalt Metzler selbst mitteilte,handelt es sich dabei ebenfalls um betrügerische SPAM–Mails. Die Kanzlei Metzler versendet laut eigener Aussage ausschließlich unterzeichnete Schriftsätze per Post und betreiben auch kein Konto in Polen. Es wurde bereits Strafanzeige erstattet. Unter keinen Umständen sollten die von den Betrügern geforderten Beträge auf das angegebene polnische Konto gezahlt werden. Betroffene solltwen auch hier umgehend die E-Mail löschen. Die verschiedenen Fake-Mail-Varianten können Sie untenstehend im grauen Kasten einsehen und vergleichen [UPDATE ENDE].

[UPDATE 18.08.2017]: Uns wurde mitgeteilt, dass es nun auch weitere Fake-Mahnungen bzgl Youporn gibt. Diese scheinen weitestgehend identisch zu sein, lediglich wird suggeriert, dass Auer Witte Thiel die Firma BitBay Sp. z o.o. , ul. Zacisze 2, 40-025 Katowice, Polen vertrete. Zudem wird eine andere Bankverbindung angegeben. Dabei handelt es sich jedoch genauso um Kriminelle Fake-Mahnungen wie die bislang bekannten und versendeten Mahnungen. Die verschiedenen Fake-Mail-Varianten können Sie untenstehend im grauen Kasten einsehen und vergleichen [UPDATE ENDE].

fake
© mediterranean – Fotolia.com

Seit dem gestrigen Abend haben wir zahlreiche Anfragen von Betroffenen erhalten, die sich große Sorgen wegen einer erhaltenen E-Mail machen. Die E-Mail suggeriert den Betroffenen, dass diese angeblich durch die Rechtsanwaltskanzlei Auer Witte Thiel (Bayerstraße 27 D-80335 München) versendet worden sei. Die Absendeadresse lautet:

rechtsanwaltskanzlei@auerwittethiel.de

Die Abmahnungen werden im Auftrag der Wondo GmbH & Co.KG (Stadthausbrücke 1 – 3, 20355 Hamburg) versendet.

Fake-Mahnungen wegen Youporn-Nutzung

Den Betroffenen wird vorgeworfen, dass sie das Onlineangebot youporn.com in Anspruch genommen haben sollen. Uns gegenüber bestätigten jedoch alle Betroffenen, dass sie dieses Portal nicht genutzt haben.

Nicht zahlen und E-Mail löschen!

Wie uns gegenüber mittlerweile auch die Kanzlei Auer Witte Thiel bestätigte, handelt es sich bei den versendeten E-Mails jedoch eindeutig um einen Fake und nicht um eine seriöse Mahnung.

Wir raten Betroffenen daher dringend dazu, die geforderten Summen nicht zu zahlen und die E-Mail zu ignorieren und zu löschen.

Die E-Mails sehen allesamt wie folgt aus:

Variante 1:

Von: „rechtsanwaltskanzlei@auerwittethiel.de“ <rechtsanwaltskanzlei@auerwittethiel.de>
Datum: 17. August 2017 um 02:27:40 MESZ
An: xxx
Betreff: Aktenzeichen: 10316002088
Antwort an: <rechtsanwaltskanzlei@auerwittethiel.de>

Sehr geehrter Herr xxx,

wir zeigen Ihnen an, dass wir die Firma Wondo GmbH & Co. KG., Stadthausbrücke 1 – 3, 20355 Hamburg,
anwaltlich vertreten. Sie haben das Onlineangebot youporn.com in Anspruch genommen.

Trotz Fälligkeit haben Sie leider bislang die geschuldete Vergütung in Höhe von
EUR 99,60 zzgl. Mahngebühr, Bankspesen i.H.v. EUR 48,00 nicht bezahlt.

Wir bitten Sie daher, diesen Betrag sowie die bei uns angefallenen gesetzlichen Anwaltsgebühren
in Höhe von EUR 59,40, insgesamt also EUR 207,00 bis zum 20.08.2017 zu überweisen.

Nach Zahlungseingang werden wir die Angelegenheit abschließen und die Akte zur Ablage bringen.

Hier noch einmal zusammengefasst alle für die Bezahlung relevanten Daten:

Kontoinhaber: Auer Witte Thiel
Bankinstitut: Commerzbank
IBAN : DE58 1204 0000 0066 3385 00
BIC: COBADEFFXXX

Betrag: EUR 207,00
Betreff: 10316002088

Mit freundlichen Grüßen
Auer Witte Thiel
Rechtsanwälte
Bayerstraße 27
D-80335 München
Mail: inkasso@auerwittethiel.de
Telefon: +49 (0)89/ 59 06 83 16 (Mo-Fr von 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr)
Telefax: +49 (0)89/ 55 03 871

Variante 2:

Von: rechtsanwaltskanzlei@auerwittethiel.de [mailto:rechtsanwaltskanzlei@auerwittethiel.de]
Gesendet: Donnerstag, 17. August 2017 22:43
An: xxx
Betreff: Aktenzeichen: 131213371312 | xxx

Sehr geehrter Herr xxx,
wir zeigen Ihnen an, dass wir die Firma BitBay Sp. z o.o. , ul. Zacisze 2, 40-025 Katowice, Polen, anwaltlich vertreten. Sie haben das Onlineangebot von youporn.com in Anspruch genommen.

Trotz Fälligkeit haben Sie leider bislang die geschuldete Vergtung in Höhe von EUR 99,60 zzgl. Mahngebühr, Bankspesen i.H.v. EUR 48,00 nicht bezahlt.

Wir bitten Sie daher, diesen Betrag sowie die bei uns angefallenen gesetzlichen Anwaltsgebühren
in Höhe von EUR 59,40, insgesamt also EUR 207,00 bis zum 20.08.2017 zu überweisen.

Nach Zahlungseingang werden wir die Angelegenheit abschlieߥn und die Akte zur Ablage bringen.

Kontoinhaber: BitBay Sp. z o.o.
Bankinstitut: Idea Bank SA
IBAN : PL51 1950 0001 2006 0034 3316 0003
BIC: IEEAPLPAXXX

Betrag: EUR 207,00
Betreff: Deposit-bitbay-auerwittethiel

Mit freundlichen Grüßen
Auer Witte Thiel
Rechtsanwälte
Bayerstraße 27
D-80335 Mnchen
Mail: inkasso@auerwittethiel.de
Telefon: +49 (0)89/ 59 06 83 16 (Mo-Fr von 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr)
Telefax: +49 (0)89/ 55 03 871

Variante 3:

Gesendet: Montag, 21. August 2017 um 15:08 Uhr

Von: „jacob@rechtsanwalt-metzler.de“ <jacob@rechtsanwalt-metzler.de>
An: „PL51 1950 0001 2006 0034 3316 0003“
Betreff: Aktenzeichen: 131298912 | xxx

Sehr geehrter Herr xxx,

Ich zeigen Ihnen an, dass Ich die Firma Wondo GmbH & Co. KG., Stadthausbrücke 1 – 3, 20355 Hamburg, anwaltlich vertreten. Sie haben das Onlineangebot youporn.com in Anspruch genommen.

Trotz Fälligkeit haben Sie leider bislang die geschuldete Vergütung in Höhe von EUR 99,60 zzgl. Mahngebühr, Bankspesen i.H.v. EUR 48,00 nicht bezahlt.

Wir bitten Sie daher, diesen Betrag sowie die bei uns angefallenen gesetzlichen Anwaltsgebühren
in Höhe von EUR 59,40, insgesamt also EUR 207,00 bis zum 23.08.2017 zu überweisen.

Nach Zahlungseingang werden wir die Angelegenheit abschließen und die Akte zur Ablage bringen.

Kontoinhaber: Jacob Metzler
IBAN : PL51 1950 0001 2006 0034 3316 0003
BIC: IEEAPLPAXXX

Betrag: EUR 209,00
Betreff: Deposit-bitbay-Ja

Mit freundlichen Grüßen
Jacob Metzler
Rechtsanwalt

Immer wieder werden Fake-Mahnungen von Kriminellen an unbescholtene Bürger versendert , um diese um hohe Summen zu betrügen. Erst vor kurzem gab es eine Abmahnwelle mit gefälschten Filesharing-Abmahnungen. Hierzu hatten wir ebenfalls ausführlich berichtet:

Achtung vor Fake-Abmahnungen von Schutt Waettke, Waldorf Frommer und SKW Schwarz per E-Mail

tsp