Urheberrecht

USA: Weiterverkauf gebrauchter Musikdateien ist Urheberrechtsverletzung

Ein US-Gericht hat den Verkauf von gebrauchten Musikdateien über eine Plattform im Internet verboten.

©-Thomas-Jansa-Fotolia

©-Thomas-Jansa-Fotolia

Vorliegend ging es um die Online Handelsplattform Redigi. Diese Plattform zeichnet sich dadurch aus, dass die Nutzer über sie Musik weiterverkaufen dürfen, die sie zunächst über iTunes erworben haben. Hiergegen ging die amerikanische Musikindustrie vor und verklagte die Plattform auf Unterlassen.

 

Ein New Yorker Bezirksgericht gab der Klage jetzt nach Berichte in den Medien statt. Hierzu stellte das Gericht fest, dass in dem Weiterverkauf gebrauchter Musik eine Urheberrechtsverletzung liegt. Diese sei den Betreibern der Plafform Redigi zuzurechnen.
 

Sicherlich sind die folgenden Beiträge ebenfalls interessant:

 

 
 
Sehen Sie zum Thema Urheberrecht auch unseren YouTube Beitrag:

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.