Urheberrecht

Urheberrechtsstreit um „heute“-Melodie: Gericht empfiehlt Einigung

Die „heute“-Nachrichten sind eine der bekanntesten Sendungen im Programm des ZDF, die Titelmelodie ist dabei zu einer Art Markenzeichen der Nachrichtensendung geworden. Doch genau diese ist Anstoß eines Urheberrechtsstreites. Das zuständige Gericht hat nun eine außergerichtliche Einigung empfohlen.

Hintergrund

Der Musikverlag Richard Birmbach wirft dem ZDF vor, dass es die Erkennungsmelodie bei der Sendungsmodernisierung rechtswidrig bearbeitet habe, ohne den Komponisten Klaus Wüsthoff miteinzubeziehen, so die Informationen laut des Branchenmagazins Infosat.de.

© Martin Schumann - Fotolia.com

© Martin Schumann – Fotolia.com

„Fanfarenblues“ reloaded?

1962 hatte Komponist Klaus Wüsthoff den „Fanfarenblues“ geschrieben und in den 1980er Jahren einmal überarbeitet. 2009 hatte das ZDF die heute-Sendung einer Verjüngungskur unterzogen – inklusive neuer Titelmelodie. Seither schwelt ein Streit: Ist der neue Jingle nun eine Neuschöpfung oder eine unrechtmäßige Bearbeitung?

Klage abgewiesen

Im vergangenen Jahr hatte das Landgericht München die Klage des Musikverlages abgewiesen, nach Ansicht der 21. Zivilkammer sei die Titelmelodie eine Neukomposition.

Der 6. OLG-Senat hatte nun dem ZDF zwei Monate Zeit gegeben, auf das Gutachten des Musikverlages zu reagieren. Zudem habe man die beiden Parteien dazu aufgefordert, bis zur Fortsetzung des Verfahrens einen Kompromiss außerhalb des Gerichts zu finden, so die Meldung weiter.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.