Urheberrecht

NPD lässt Youtube Video von SPD Kommunalpolitiker löschen

Patrick Dahlemann, ein junger Kommunalpolitiker (SPD) hat sich getraut auf einer NPD Veranstaltung zum Thema Asylbewerber eine für viele bewegende Gegenrede zu halten.

Eine bewegende Gegenrede

Hier ein paar Auszüge der Rede, die bei Spiegel Online veröffentlicht wurden:

„Ich verstehe, dass Sie vor allem Angst haben, aber bitte fallen Sie darauf nicht rein, was Ihnen die aus dem gesamten Land eingeflogenen Neonazis zu sagen haben“, rief Dahlemann (Minute 1:57).

„Bitte vergessen Sie nicht, das sind Menschen, die freiwillig bereit sind, ihre Heimat zu verlassen, weil sie Angst um ihr Leben haben, weil sie Angst haben, ihre politische Meinung zu vertreten oder weil sie aufgrund einer anderen Hautfarbe und ihrer Religion verfolgt werden.“ (Minute 1:30)

Original Video von der NPD gelöscht

Das Video wurde auf dem Portal Youtube vielfach angeklickt und erregte großes Aufsehen. Herr Dahlemann wurde für seinen Mut gelobt, doch plötzlich war das Video nur noch schwer zu finden. Der NPD wurde die Aufmerksamkeit wohl zu viel. Sie hat das Original Video aus urheberrechtlichen Gründen löschen lassen. Der Grund dafür ist, dass das Video nicht von Herrn Dahlemann selbst gedreht wurde. Die NPD hat also die Rechte an den Bildern der Veranstaltung.

Das Video ist nach wie vor sehr beliebt und in der Zwischenzeit haben viele Nutzer Kopien angefertigt und diese weiterverbreitet. Herr Dahlemann will sich dafür einsetzen, dass das Original Video wieder hochgeladen wird, doch rechtlich wird er es schwer haben.

Die gesetzliche Norm

In §12 UrhG ist eindeutig geregelt:

(1)    Der Urheber hat das Recht zu bestimmen, ob und wie sein Werk zu veröffentlichen ist.

Es bleibt abzuwarten, ob die NPD sich dem Druck der Öffentlichkeit beugt und das Video wieder zur Verfügung stellt.

 

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

RSSKommentare (2)

Kommentar schreiben

  1. Rensch [Mobile] sagt:

    Die NPD. Hat recht das Boot ist vol es sind doch mur Leute die den Sozialstaat
    Ausbeutet
    Sehe Duisburg

  2. Mastergenius [Mobile] sagt:

    Wenn man bedenkt, dass ich wahrscheinlich nicht der Einzige bin, der erst durch die Löschung von dem Video erfahren hat, war das mal wieder ein sauberes Eigentor! Weiter so, NPD!

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.