Urheberrecht

Niederländische Band covert Kasalla-Hit – Ist das erlaubt?

Die niederländische Band Ancora kopiert den Kasalla-Hit  „Alle Jläser Huh“. Der Song klingt genauso wie das Original, nur eben auf Holländisch. Ein großes Ärgernis für die bekannte Kölner Band. Medienrechtsexperte Christian Solmecke erklärt: „Nach niederländischem Recht ist die Coverversion erlaubt. Kasalla wird sich leider rechtlich kaum dagegen zur Wehr setzen können. In Deutschland sieht die Rechtslage allerdings anders aus“.

Die Kölsche Kult-Band Kasalla hat wieder Ärger mit einem kopierten Song in den Niederlanden. Bereits in der Vergangenheit wurde der Hit „Pirate“ verwendet. Die Band Ancora hat nun den Kasalla-Hit „Alle Jläser Huh“ kopiert. Und der Song klingt in der Tat nahezu identisch. Kein Wunder also, dass sich die beliebte Kölner Band auf der eigenen Facebook-Seite erbost über die plumpe Kopie aus den Niederlanden zeigt (https://www.facebook.com/Kasallamusik/).

Nach niederländischem Recht ist das Covern von Songs erlaubt, sobald nur ein einziger Ton verändert wurde. Ein Ärgernis für viele Bands. So hatte die Band Ancora in der Vergangenheit bereits das gesamte Musikalbum inkl Bühnenoutfit und Musikvideo der deutschen Band Santiano geklaut. Santiano wehrte sich rechtlich daraufhin ohne Erfolg. Es fehlt an einem europaweit einheitlichem Urheberrecht, um Künstler vor solchen Coversongs zu schützen.

Coverversionen erlaubt?

Nach deutschem Urheberrecht darf eine Band wie Ancora nur dann eine Kopie des Songs aufnehmen und veröffentlichen, wenn ihr die hierzu erforderlichen Nutzungsrechte eingeräumt wurden. Die allermeisten deutschen Künstler sind Mitglieder der GEMA. Das bedeutet, dass nicht mehr sie selbst, sondern die GEMA die Einräumung der Nutzungsrechte verwaltet. Die GEMA ist grundsätzlich verpflichtet, jedem, der einen urheberrechtlich geschützten Song nutzen will, diese Rechte einzuräumen. Natürlich würde das auch für eine Band wie Ancora gelten. Die Künstler haben dabei grundsätzlich kein Mitspracherecht.“

Nur 1:1 Übernahme zulässig

Voraussetzung ist, dass die Künstler jede Zeile des Songs genauso singen, wie im Original. Bearbeitungen oder leichte Abwandlungen des Liedes würden eine Urheberrechtsverletzung darstellen, für die Ancora abgemahnt werden könnte. Das heißt, dass bereits das Singen des Songs auf Holländisch eine Veränderung- und damit eine Rechtsverletzung darstellen würde. Das Bearbeitungsrecht kann die GEMA der Band nicht einräumen, weil sie darüber gar nicht verfügt. Das Gleiche gilt, wenn beispielsweise ein Pop-Song plötzlich in ein Hip Hop Stück umgewandelt wird.

Kasalla ließ bereits verlautbaren, dass man sich in jedem Falle gegen die Ancora-Version des Songs „Alle Jläser Huh“ zur Wehr setzen will. Im November kommt Ancora für ein Konzert nach Köln. Sollte Ancora dort den Song spielen, könnte es eine späte Genugtuung für Kasalla geben, denn dann käme deutsches Urheberrecht zum Tragen. Da Ancora nicht die Rechte besitzt den Song in der holländischen Version öffentlich wiederzugeben, könnte Kasalla sodann wegen einer Urheberrechtsverletzung gegen die Band vorgehen. (TOS)

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×