Urheberrecht

Mutmaßliche kinox.to-Gründer zur polizeilichen Fahndung ausgeschrieben

Die Streaming-Plattform „Kinox.to“ (ehemals Kino.to) ist insbesondere der Filmindustrie ein Dorn im Auge. Die Nutzer der Plattform können sich dort Filme, Serien oder Dokumentationen streamen. Unter Streaming ist die gleichzeitige Übertragung und Wiedergabe einer Mediendatei im Internetbrowser zu verstehen. Dieser Bereich ist rechtlich eine Grauzone. Die Nutzer machen sich wohl nicht wegen einer Urheberrechtsverletzung strafbar. Anders sieht das wohl mit den Bereitstellern und Betreibern solcher Plattformen wie Kinox.to aus.

Mutmaßliche kinox.to-Gründer zur polizeilichen Fahndung ausgeschrieben© Benjamin-Duda-Fotolia

Mutmaßliche kinox.to-Gründer zur polizeilichen Fahndung ausgeschrieben© Benjamin-Duda-Fotolia

Die mutmaßlichen Gründer und Betreiber der Plattform kinox.to sind die Gebrüder Kreshnik und Kastriot Selimi. Ihnen wird vorgeworfen, mit dem Betreiben der Plattform Geld zu verdienen, indem sie Werbung auf der Seite platzieren. Weiterhin sollen sie hohe Geldbeträge durch das Betreiben von kostenpflichtigen Premiumangebote wie freakshare.com und bitshare.com erzielen.

Außerdem liegt nach Auskunft der Staatsanwaltschaft der Verdacht nahe, dass die Brüder an den Portalen mygully.com und movie4k.to beteiligt sind, die ebenfalls mit zahlreichen Urheberrechtsverstößen in Verbindung gebracht werden.

Laut Polizeiangaben handelt sich dabei um ein Ausmaß im Rahmen einer kriminellen Vereinigung, also gewerbsmäßiger Kriminalität.

Die beiden Tatverdächtigen sind derzeit auf der Flucht, nachdem die Generalstaatsanwaltschaft Dresden im Rahmen einer Großrazzia versucht hat, die Brüder aufzuspüren.

Den Brüdern werden noch weitere Straftaten wie Brandstiftung, Nötigung, Steuerhinterziehung und Erpressung zugeschrieben. Sie gelten als gewaltbereit und führen unter Umständen sogar Schusswaffen mit sich.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×