Urheberrecht

Musical.ly – ein neuer Trend im App-Store mit Abmahngefahr

Unter Jugendlichen ist die App Musical.ly schon seit einigen Monaten populär. Älteren Menschen sagt der Name bis heute oftmals nichts. Musical.ly wurde Anfang 2015 programmiert und ist seit knapp einem Jahr für iPhones und Android-Smartphones verfügbar. Bisher sollen bereits über 40 Millionen Menschen die App installiert haben – Tendenz steigend. Die Nutzer der App, die sich selbst „Muser“ nennen, verletzten jedoch oft geltendes Recht: Urheberrechtlich geschütztes Material wird ohne Erlaubnis weiterverbreitet.

 

Was kann die App?

Musical.ly ermöglicht die einfache und schnelle Aufnahme von Videos bzw. Musicals. Die Nutzer filmen sich dabei üblicherweise selbst. Über die App lassen sich vor allem Popsongs oder bekannte Filmzitate abspielen, zu denen sich die Nutzer dann bewegen können. Nach der Aufnahme werden die Videos mit Hilfe der App ins Internet geladen und auf der Profilseite des Nutzers veröffentlicht. Andere Nutzer können sich die fertigen Musicals dann ansehen, bewerten und kommentieren.

Welche rechtlichen Risiken bestehen?

Auch wenn Musical.ly derzeit sehr beliebt ist, droht bei der falschen Nutzung juristischer Ärger. Rechtlich problematisch ist die Nutzung von Musical.ly vor allem, weil in vielen Fällen urheberrechtrechtlich geschützte Werke für die Erstellung der Musicals verwendet werden. Die App-Nutzer verletzen auf diese Weise die Nutzungs- und Verwertungsinteressen der Rechteinhaber.

Abmahnrisiko für „Muser“

Ein konkretes Abmahnrisiko besteht für Musical.ly-Nutzer immer dann, wenn urheberrechtlich geschütztes Material für die Videoproduktion verwendet wird. Haben Nutzer der Musical.ly-App keine Nutzungsrechte an den verwendeten Songs oder Zitaten, kann das Veröffentlichen erstellter Videos auf der Musical.ly-Plattform und das Weiterverbreiten auf anderen sozialen Netzwerken eine Rechtsverletzung darstellen. Drohende Folge ist die kostenintensive außergerichtliche oder gerichtliche Inanspruchnahme durch Rechteinhaber aufgrund möglicher Verletzungen von Urheber- oder Leistungsschutzrechten.

Ausnahme: Teilen unter Freunden in engen Grenzen zulässig

Das Recht auf Privatkopie erlaubt die Erstellung einer Privatkopie eines urheberrechtlich geschützten Werkes. Diese Kopie darf auch in einem privaten Rahmen geteilt werden. Grundsätzlichen können daher „Musicals“ mit urheberrechtlich geschützten Liedern erstellt und dann unter Freunden geteilt werden. Nutzer müssen aber beachten, dass der private Rahmen eng begrenzt ist. Die Weitergabe ist daher nur an wenige Menschen erlaubt. Die Veröffentlichung eines Musicals auf sozialen Netzwerken wie Musical.ly wird im Regelfall Urheber- oder Leistungsschutzrechte verletze, auch wenn Nutzer einen Medieninhalt nur mit digitalen „Freunden“ teilen. Die durchschnittliche Anzahl von digitalen Kontakten und die damit einhergehende Verbreitungsreichweite ist meistens so groß, dass nicht mehr von einem privaten Rahmen gesprochen werden kann.

Wie kann ich Musical.ly sicher nutzen?

Musical.ly-Nutzer sollten grundsätzlich keine urheberrechtlich geschützten Lieder oder Zitate für die eigenen Musicals verwenden. Da eine nötige Rechteinräumung in der Praxis wohl nur schwer zu realisieren ist, sollten Nutzer nur Lieder oder Geräusche verwenden, die auch legal genutzt werden dürfen. Enthalten einzelne Musicals doch urheberrechtlich geschütztes Material, sollten diese Videos unter keinem Umständen auf sozialen Netzwerken veröffentlicht, sondern wenn überhaupt lediglich im persönlichen Kontakt an einzelne Freunde verschickt werden. (NH)

 

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×