Internetrecht

IPTV – Monatliches TV-Magazin auf Literature.de

Literature.de und Literatur-TV.com starten gemeinsames IPTV-Magazin Grünwald/München, 02. Juni 2006. Ein monatliches TV-Magazin mit Beiträgen rund um das Thema Literatur produzieren ab sofort das Internet-Portal Literature.de in Kooperation mit dem IPTV-Sender Literatur-TV.com der ArtVoice-Gruppe. In den 60-minütigen Sendungen werden Neuerscheinungen vorgestellt und besprochen sowie Autoren porträtiert und interviewt . Die Zuschauer können die Sendungen über beide Portale kostenlos im Internet anschauen. Mit dem Angebot werden über 500.000 Nutzer beider Portale angesprochen. Durch die Zusammenarbeit werden den Besuchern von Literature.de neben zahlreichen Textinformationen zusätzlich Gespräche mit Autoren, Verlegern und Kritikern als TV-Beiträge geboten. Auch werden Titel aus den Bereichen Kinder- und Jugendbuch, Krimi, Reiseliteratur sowie Kochbücher präsentiert. Somit bietet die Sendung interessante Entdeckungen auch jenseits des Mainstreams.

„Wir bieten allen Literaturinteressierten ein aktuelles und abwechslungsreiches Büchermagazin, das zu jeder Zeit angeschaut werden kann“, so Sven Trautwein, Chefredakteur von Literature.de. „Damit bieten wir Nutzern beider Plattformen einen echten Mehrwert“, fügt Utz Wasner, Chef vom Dienst von Literatur-TV.com, hinzu. Verlagen und Buchfilialen wird die Möglichkeit zur Kooperation etwa durch Sponsoring geboten. Außerdem besteht die Gelegenheit zu Werbeschaltungen im Rahmen des Sendefensters oder als Paketangebot für das Online- und TV-Portal.

Über Literature.de:

Literature.de bietet seit 1998 täglich aktuelle Rezensionen, Interviews, Porträts sowie Magazinbeiträge zu aktuellen Neuerscheinungen Mittlerweile gehört es zu den reichweitenstärksten Literaturportalen im Internet.

Über Literatur-TV.com:

Literatur-TV, ein IPTV-Sender der ArtVoice-Gruppe, ist ein Spartenkanal für alle literaturinteressierten Zuschauer im deutschsprachigen Raum. Der Free-TV-Sender ist über alle IP-basierten Medien unter www.literatur-TV.com und www.buch-TV.com zu empfangen. Unter dem Motto Literatur erleben werden Beiträge über Bücher, Autoren, Verlage, den Buchhandel und die Buchherstellung, berühmte Bibliotheken sowie Berichte von Lesungen oder Buchmessen gezeigt. Der IPTV-Sender ist für jeden, der einen Internet-Anschluss besitzt, kostenlos zu empfangen. Die Beiträge werden im laufenden Programm in drei Sendefenstern gezeigt. In den Programmhinweisen findet der Zuschauer zu allen drei Kanälen einen Überblick über die gezeigten Sendungen. Zusätzlich kann er alle Beiträge auch über die On-Demand-Funktion abrufen.

Über ArtVoice:

Die ArtVoice-Gruppe ist Patentinhaber zur Abwicklung laufender Programme über IP-basierte Medien. Sie ist spezialisiert auf Entwicklung, Herstellung, Vermietung und Verkauf sowie den Betrieb IP- basierter TV-Sender. Unter IPTV versteht man die Verbreitung von Fernsehinhalten über den weltweiten Standard des Internet-Protokolls (IP). Über IPTV ausgestrahlte Sendungen können an jedem Ort der Welt und über verschiedene Geräte empfangen werden, egal ob über den herkömmlichen Fernseher, PC oder Laptop, Handy, PDA oder andere digitale Geräte. Mit der IPTV- Technologie können Unternehmen, Verlage, Radiosender, Verbände, Parteien oder Privatpersonen eigene TV-Sender kostengünstig aufbauen und ihre Inhalte und Botschaften zielgruppengenau verbreiten. Das Angebot der ArtVoice-Gruppe bietet ein breites Leistungsspektrum: vom 24/7- Einzelsender über die Multichannel-Station und das Multichannel-Portal bis hin zu POS-TV für Walk- by-Stationen. Aktuell gibt es in Deutschland bereits 230 IPTV-Sender, darunter Unternehmenssender wie BMW-TV, Bayer-TV und SEAT-TV, Branchensender wie Filmguide-TV.com, Medizin-TV.com und Travelguide-TV.com, Spartensender wie Game-TV.com, Clip-TV.net, Fashionguide-TV.com und Musical-TV.com, Schulungssender wie Musikschul-TV.com und Tanzschul-TV.com sowie weitere Messe-, Sport- und Infotainment-Sender.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)