Internetrecht

IPTV: Deutsche Telekom und Premiere zeigen die Fußball-Bundesliga live

Emotionen rund um das „Leder“ – Deutsche Telekom und Premiere starten als Partner in die kommende Saison – Spannende Unterhaltung garantiert – Pünktlich zum Auftakt der Saison 2006/07 startet attraktives Angebot von T-Online über das neue VDSL-Netz von T-Com – Personalisierte Konferenzschaltung, Abrufangebote und ständig aktualisierte Infos rund um das Spielgeschehen runden Live-Berichterstattung ab – Aufbau des Highspeednetzes läuft planmäßig
Die Deutsche Telekom AG und die Premiere AG, der führende Abonnement-Sender in Deutschland und Österreich, schließen eine strategische Partnerschaft. Ziel ist es, den neuen Fernsehstandard IPTV (Internet Protocol TV) voranzutreiben und dem interaktiven Fernsehen in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen: Pünktlich zum Auftakt der Fußball-Bundesliga 2006/07 wird der Pay-TV-Sender für den Konzern Deutsche Telekom ein attraktives Programmangebot rund um die Spiele der 1. Fußball-Bundesliga sowie die Begegnungen der 2. Liga realisieren. Mit dem neuen Angebot ermöglicht der Konzern Deutsche Telekom als erster deutscher Telekommunikationskonzern den Kunden, die Bundesligaspiele im IPTV-Standard – über verschiedene Netze, insbesondere über das neue VDSL-Netz – zu empfangen. Um die Bedeutung des neuen TV-Standards für die Zukunft zu unterstreichen, wird das gesamte Premiere Programm-Bouquet als Option für die Kunden angeboten.

„Mit dem Angebot werden neue Maßstäbe in der Sport-Berichterstattung gesetzt. Kompetente Moderatoren und die langjährige Erfahrung des Premiere-Teams bilden die Grundlage für eine Bundesliga-Berichterstattung mit Event-Charakter. Neue Fan-orientierte Angebote, wie personalisierte Konferenzschaltungen, werden das Angebot zu einem Highlight auf dem deutschen Fernsehmarkt machen“, so Walter Raizner, im Vorstand Deutsche Telekom AG zuständig für das Geschäftsfeld Breitband /

Festnetz. Für Raizner ist klar, dass sich das Angebot durch spannende journalistische Aufbereitung der Sportereignisse auszeichnen und zum Besten gehören wird, was die Branche zu bieten hat. Um dieses ehrgeizige Ziel erreichen zu können, fiel die Wahl des Kooperationspartners auf Premiere, die Top-Brand der deutschen Sport-Berichterstattung. Auch das Premiere-Gesamtprogramm aus 28 Kanälen wird ab Sommer als IPTV-Angebot zu sehen sein. Das neue Gesamtangebot wird durch T-Online unter der Bezeichnung „T-Home von T-Online“ vermarktet werden.

Über die Set-Top Box, den innovativen Media Receiver, der an den Fernseher angeschlossen wird, kommen neben der Bundesliga dann eine Vielzahl von Fernsehsendern und zusätzlichen Services auf den heimischen TV-Bildschirm.

Die Lizenz wurde an Premiere sublizensiert. Entsprechend der vertraglichen Vereinbarungen wird Premiere alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga live im IPTV-Standard produzieren und bereitstellen.

„Mit dieser Kooperation haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein in unserer Strategie zur Erschließung des deutschen Breitbandmarktes erreicht. Wir freuen uns, mit Premiere einen Partner gefunden zu haben, dessen jahrelang bewiesene Kernkompetenz in der redaktionellen Aufbereitung sportlicher Ereignisse liegt“, so Walter Raizner. Alle Spiele der 1. Liga werden einzeln und als personalisierte Konferenz angeboten. Erstmals besteht die Möglichkeit alle Spiele der 2. Liga live zu erleben. Noch vor dem Start der kommenden Saison steht damit ein Sieger bereits fest: der Zuschauer. Erstmalig in der deutschen Fernsehgeschichte wird der Zuschauer zum Programmdirektor.

Dr. Georg Kofler, Vorstandsvorsitzender der Premiere AG: „Wir freuen uns über die neue Partnerschaft mit dem Deutschen Telekom Konzern. Es handelt sich um eine strategische Allianz von zwei Konzernen, die sich in mehrfacher Hinsicht optimal ergänzen. Premiere schafft über T-Home einen schnellen und effizienten Einstieg ins moderne, interaktive Fern sehen. Und wir gewinnen mit dem Deutschen Telekom Konzern einen starken Partner für attraktive Angebote aus Entertainment, Internet und DSL-Telefonie, die wir unseren Abonnenten anbieten werden.“

Mit dem VDSL-Hochgeschwindigkeitsnetz von T-Com am Ball

Um die Fußballspiele in bester Qualität zeigen zu können, kommt Hightech zum Einsatz: Rund 500 Millionen Euro hat T-Com bisher in den Ausbau einer innovativen Breitbandinfrastruktur investiert und somit bereits zehn deutsche Städte mit weltweit modernster Technologie versorgt. In den Städten Hamburg, Berlin, Hannover, Köln, Düsseldorf, Stuttgart, Leipzig, Frankfurt/Main, Nürnberg und München können Kunden mit bis zu 50 Mbit/s hochauflösendes Fernsehen erleben.

„Mit diesem Angebot öffnet der Konzern eine neue Tür in die Welt schneller Internetkommunikation und neuer Unterhaltungsformen. Mit unserer umfangreichen Bundesligaberichterstattung garantieren wir den Kunden ein absolutes Programm-Highlight und unterstreichen so die Innovationsrolle des Konzerns“, so Walter Raizner.

T-Home von T-Online: Bestes TV-Entertainment zu jeder Zeit

T-Home wird neben der Fußball-Bundesliga-Berichterstattung noch mehr bieten: Neben dem Zugriff auf den Video on Demand-Service von T-Online, der zum Beispiel Blockbuster der Hollywood-Major Studios Universal, 20th Century Fox, Paramount und anderen offeriert, stehen auch Free-TV-Sender und eine Vielzahl von Spartenkanälen jederzeit abrufbar zur Verfügung. Die Integration weiterer Sender soll konsequent vorangetrieben werden, um den Kunden ein vielseitiges Bouquet unterschiedlichster Genres bieten zu können. Zusätzlich wird T-Home attraktive TV-Archive anbieten, die Top-Inhalte der beteiligten Sender zum jederzeitigen Abruf beinhalten. Damit ist der Zuschauer immer in der Lage, sich sein eigenes Unterhaltungsprogramm so bequem wie flexibel zusammenzustellen. Neben Premiere sollen auch weitere Pay-TV-Sender über T-Home abonniert und abgerufen werden können.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)