Urheberrecht

Frau ehemals „Dr.“ Koch-Mehrin erhebt Widerspruch gegen die Aberkennung ihres Doktorgrades!!!

Die Europaabgeordnete Silvana Koch-Mehrin ( FDP ) kämpft um ihren akademischen Grad mit der Begründung, sie habe zwar abgeschrieben. Dies sei aber den Gremien bei der Erteilung ihres „Dr.“ bereits damals bekannt gewesen.

 

Der erstaunte Leser nimmt dies zur Kenntnis und ist gespannt auf das Verfahren an sich und dessen Ausgang. Im Grunde fragt man sich dann mit einer gewissen Berechtigung, ob es denn gar nicht auf den Inhalt einer Doktorarbeit ankommt und ob es vielleicht Usus ist, nicht nur Inhalte zu kopieren, sondern geistige Dünnbrettbohrerei  als wissenschaftliche Arbeit  abzuliefern.

Wenn es sich nämlich herausstellen sollte, dass die „Argumente“ unserer Abgeordneten zutreffen, dann sollte man sich auch einmal intensiv mit den Inhalten von Promotionen unserer politischen Prominenz befassen. Vielleicht kommen dann noch ganz andere Wahrheiten ans Tageslicht. Dann wäre das bisschen Abschreiben das kleinere Übel.

Urheberrechtsverletzungen bleiben Urheberrechtsverletzungen, sollten sich die gegen Frau Koch-Mehrin erhobenen und teilweise von ihr auch eingeräumten Vorwürfe als wahr herausstellen! Dann sollte sie aber so viel akademischen Anstand zeigen und akzeptieren, dass nur eigene geistige Leistungen mit einem Grad belohnt werden. In diesem Zusammenhang denkt man an die vielen Doktoranden, die viel Fleiß und Mühe in ihre Arbeiten gesteckt haben und Ihren Doktor dann rechtmäßig tragen.

Wir werden diesen Fall weiter beobachten und darüber berichten. Lesen Sie weiterhin unsere Website!!!

 

 

Quellen:

 

Autor: Rechtsanwalt Klaus Litze

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.