Internetrecht

Die Gründung der Content-Allianz und ihre Ziele

Mehrere Spitzenverbände haben sich zur deutschen Content-Allianz zusammengeschlossen. Die Ziele werden dabei nur grob umrissen. Unter anderem sollen die Rechte der Urheber besser gegenüber dem Internet und seinen Interessenverbänden geschützt werden.

 

Der Zusammenschluss zur Deutschen Content Allianz soll in der letzten Woche erfolgt sein. Dabei handelt es sich um private und öffentliche Rundfunkveranstalter, die Musikindustrie. die GEMA und die deutsche Filmwirtschaft. Ziel dabei angeblich sein, dass die Urheberrechte der Künstler im Internet besser geschützt werden. Ferner dürfe sich beim Netz um keinen rechtsfreien Raum handeln. Darüber hinaus müsse sichergestellt werden, dass es für Werke im Netz auch eine angemessene Vergütung gebe. Schließlich müsse sichergestellt werden, dass die Netzneutralität eingehalten werde. Hierzu müssten mächtige Internetorganisationen wie Google in ihre Schranken gewiesen werden. Diese Initiative wird bisher vor allem von der CDU und CSU unterstützt.

 

Teilweise jedoch infrage gestellt, ob wirklich die Rechte der Kreativen gestärkt werden oder ob es nicht mehr um Lobbyismus durch die Film- und Musikindustrie geht.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

http://www.ad-hoc-news.de/kretschmer-boernsen-buendnis-fuer-das-urheberrecht-ist–/de/News/22074656

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Deutsche-Content-Allianz-will-Netzbetreiber-in-die-Pflicht-nehmen-1227459.html

http://board.gulli.com/thread/1649010-deutsche-content-allianz-cdu-csu-unterstuetzt-den-ruf-nach-haerteren-strafen/

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.