Urheberrecht

Das Urheberrecht muss unbedingt reformiert werden

Das geistige Eigentum wird im Zeitalter des Internet nicht hinreichend geschützt. Insbesondere in Foren, Blogs sowie in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter sowie Youtube wird bei der Weiterverwertung geistigen Eigentums nicht genügend Rücksicht auf die Urheber genommen. Insbesondere Jugendlichen ist oft nicht bewusst, dass sie geschützte Musikvideos oder Bilder nicht einfach auf ihrer Seite bei Facebook posten dürfen. Der Gesetzgeber muss endlich dafür Sorge tragen, dass die Urheber nicht mehr gegenüber den Nutzern benachteiligt werden. Aber auch die Musikindustrie achtet zuweilen nicht das Urheberrecht der Rechteinhaber.

 

Weitere Infos gibt es in meinem Beitrag, den Sie hier abrufen können.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.