Urheberrecht

Ausbeutung von Komponisten durch TV-Sender?

Der Composers Club Deutschland wirft den Fernsehsendern einen unfairen Umgang mit den Komponisten von Begleitmelodien vor. Hierdurch werde gegen Wettbewerbsrecht verstoßen.


Viele Zuschauer schätzen bei Sendungen im Fernsehen die jeweilige Titelmelodie. Kaum einer ahnt, dass hinter den Kulissen ein heftiger Streit zwischen den Sendern und dem Composers Club Deutschland entbrannt ist. Hierbei handelt es sich um den Berufsverband der Auftragskomponisten.

 

Das wettbewerbswidrige Verhalten liege darin, dass Komponisten in den jeweiligen Verträgen häufig ihre Verlagsrechte vollständig an den Sender abgeben müssten. Dies gelte nicht nur für private, sondern auch für öffentlich-rechtliche Fernsehsender. Der Composers Club möchte prüfen, ob dies mit Wettbewerbsrecht vereinbar ist.

 

Weitere Informationen:

 

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.