Telekommunikation

Lockerung der Benutzungsverbote für elektronische Geräte im Flugzeug

Die USA wollen die Benutzungsverbote für elektronische Geräte beim Fliegen lockern. Zukünftig sollen Passagiere auch während des Starts und der Landung die Geräte benutzen dürfen. Handys sollen von dieser neuen Regelung aber ausgenommen werden.

Internetverbindung bleibt verboten

Die US-Behörden wollen die Flugsicherheitsbehörden dazu bewegen die bestehenden Benutzungsverbote für elektronische Geräte beim Start und bei der Landung zu lockern. Das Verbot soll allerdings nur für Geräte aufgehoben werden, die nicht mit dem Internet verbunden sind. Konkret heißt das, dass Fluggäste ausschließlich bereits gespeicherte Inhalte konsumieren dürfen.

Es gibt jedoch noch weitere Einschränkungen:

Verbot bleibt für große Geräte erhalten

Größere Geräte, wie Notebooks müssen in der Start- und Landephase aus Sicherheitsgründen verstaut werden, sodass deren Benutzung ohnehin eingeschränkt bleibt.

Verbot nur für bestimmte Flugzeugtypen aufgehoben

Das Verbot soll nur für die Flugzeuge aufgehoben werden, die über die neueste Technik verfügen und die Emissionen der Geräte aushalten. Nach und nach sollen auch ältere Flugzeuge auf Verträglichkeit der Emissionen getestet werden.

Bereits Ende des Jahres könnten die Verbote für einige Flugzeugtypen aufgehoben sein. Bei diesen Flugzeugtypen handelt es sich um Maschinen, in denen die Passagiere bereits aufgrund einer speziellen technischen Einrichtung ihre Handys nutzen können. Eine Überprüfung auf Verträglichkeit dieser Flugzeuge erübrigt sich.

Im europäischen Raum sind keine Pläne über eine Lockerung des Verbots bekannt.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.