Telekommunikation

LMK beanstandet Sponsorhinweise und verhängt Bußgeld

Der Sender Antenne Koblenz muss ein Bußgeld wegen mehreren unrechtmäßigen Sponsorhinweisen zahlen, so die Entscheidung der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK).

Der Sender hatte Sponsorhinweise ausgestrahlt, die jedoch die gesetzlich vorgeschriebene Länge überschritten haben und somit den Eindruck von Werbespots erweckten, so die Meldung der LMK.

Mieter, Musikunterricht

© Alexander Tarasov – Fotolia

Bußgeld wegen erneutem Verstoß

Bei Antenne Koblenz hatte die LMK bereits 2011 Verstöße bei mehreren Sponsorhinweisen festgestellt, demnach hätte der Veranstalter dafür Sorge tragen müssen, dass sich diese Gesetzesverstöße nicht wiederholen. Da allerdings nun ein erneuter Verstoß festgestellt wurde, beschloss die LMK, ein Bußgeld gegen den Veranstalter zu verhängen, so die Meldung weiter.

Damals hatte Antenne Koblenz ebenfalls Sponsorhinweise ausgestrahlt, die die gesetzlich vorgeschriebene Länge überschritten und den Eindruck von Werbespots erweckten. Zudem wurde damals ein Werbespot mehrmals ohne Ankündigung ausgestrahlt. Der Beginn der Hörfunkwerbung muss jedoch durch ein akustisches Signal eindeutig gekennzeichnet sein. Bei dem damals kritisierten Spot fehlte ein solches Signal. In einem weiteren Fall stellte die LMK damals einen Verstoß gegen das Schleichwerbeverbot fest. Die Vielzahl der werblichen Hinweise auf eine CD konnte nicht mehr redaktionell begründet werden.

 

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.