Alle Artikel mit dem Tag "Webseite"

1. FC Köln hat nun die Wunsch-Adresse „www.fc.de“ – für 20.000 Euro

Der 1. FC Köln hat sich inzwischen die Domain www.fc.de auf seinen Namen eintragen lassen. Zuvor hatte sich der Fußballclub vor dem OLG Köln mit dem privaten vorherigen Besitzer der Internetadresse auf eine Zahlung von 20.000 Euro geeinigt.   

Weiterlesen →

Urheberrechtsverletzung auf Schul-Webseite kann zu Amtshaftung des Landes führen

Wenn ein Lehrer Werbung für Angebote der Schule im Internet macht und dabei Urheberrechte verletzt, kann dies zur Amtshaftung des Landes führen.
Weiterlesen →

EuGH: Kurze Videos auf Webseite können „Sendung“ sein

Wenn eine Zeitung kurze Videos auf ihrer Webseite anbietet, kann das unter die Regelung über audiovisuelle Mediendienste fallen, so das Urteil des EuGH.
Weiterlesen →

Textklau im Internet: Übernahme von Zusammenstellung in Datenbank kann Urheberrechtsverletzung sein

Betreiber einer Webseite auch mit dem Abkupfern einer Zusammenstellung innerhalb einer Datenbank vorsichtig sein. Ansonsten müssen sie jedenfalls dann wenn dies größere Teile der Zusammenstellung betrifft mit einer Abmahnung rechnen wegen einer Urheberrechtsverletzung. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Landgerichtes Hamburg.

Weiterlesen →

OLG Dresden: Veraltete Aufsichtsbehörde im Impressum ist kein Verstoß gegen Unterlassungstitel

Die Angabe einer veralteten Aufsichtsbehörde im Impressum einer Webseite verstößt nicht gegen ein Urteil, das einen verpflichtet, stets eine Aufsichtsbehörde zu nennen. Dies beschloss das Oberlandesgericht Dresden in einem kürzlich veröffentlichten Beschluss (OLG Dresden, Beschluss vom 01.07.2015 – Az.: 14 W 531/15).

Weiterlesen →

Bei kommerzieller Verwendung fremder Fotos gilt ein strenger Sorgfaltsmaßstab

Noch immer hat sich im Internet das Bewusstsein nicht vollständig durchgesetzt, dass Urheberrechtsverletzungen rechtswidrig sind. Häufig werden weiterhin  fremde Bilder kopiert und verwendet. So lange dies im Rahmen der Privatnutzung geschieht, ist das auch im Grundsatz erlaubt. Anders sieht es aus, wenn urheberrechtsgeschütztes Material zu unternehmerischen Zwecken hochgeladen wird, um z.B. die eigene Website zu verzieren.  Welche Bedingungen dafür einzuhalten sind, hat nun zuletzt das Landgericht (LG) Düsseldorf näher beleuchtet (Urt. v. 03.06.2015, Az. 12 O 211/14).

Weiterlesen →

Bei zerstörter Website gibt es Neu-für-alt-Abzug

Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf hat entschieden, dass ein Webseitenbetreiber nicht den vollen Schadensersatz bei Zerstörung seiner Website bekommt (Urt. v. 30.12.2014, Az. I 22 U 130/14).

Weiterlesen →

Auch nicht absichtlich veröffentlichte Internetseite braucht ein Impressum

Die Impressumspflicht im Internet ist den meisten Internetnutzern bekannt. Fehlende oder fehlerhafte Anbieterkennzeichnungen haben schon vielfach Gerichte beschäftigt. In einem Impressum werden die verantwortlichen Seitenbetreiber veröffentlicht und nötige Informationen und Kontaktinformationen vorgehalten. Im Falle fehlerhafter oder gänzlich fehlender Angaben in einem Impressum ist eine rechtliche und notfalls gerichtliche Inanspruchnahme durch Dritte möglich.

Weiterlesen →

Haftung für Linksetzung: OLG Köln verneint Haftung von Betreiber einer Webseite

Inwieweit wird durch das Setzen eines Links auf eine andere Webseite mit rechtsverletzenden Inhalten eine Haftung des Betreibers einer Webseite begründet? Hierzu gibt es jetzt eine richtungsweisende Entscheidung des OLG Köln, in dem das Gericht die Linkhaftung eingeschränkt hat. Dieses Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig.

Weiterlesen →

Nutzungsrechte an Bildern erstreckt sich auch auf zweite Domain

Am 09.07.2013 entschied das AG Düsseldorf (AZ: 75 C14411/12), dass ein Webdesigner keinen Schadensersatz für die zweifache Nutzung derjenigen Bilder verlangen kann, für die er dem Kunden ein einmaliges Nutzungsrecht eingeräumt hat, auch wenn der Kunde diese Bilder auf einer zweiten Domain verwendet.

Weiterlesen →