Alle Artikel mit dem Tag "Täterschaftsvermutung"

Filesharing – Anschlussinhaber steht nicht unter Generalverdacht

Das AG Mannheim hat der Täterschaftsvermutung beim Filesharing eine Absage erteilt. Dabei kritisiert es die einschlägige Rechtsprechung des BGH.

Weiterlesen →

Filesharing Niederlage – AG Hannover erteilt Täterschaftsvermutung Absage

Die Abmahnindustrie hat bei Filesharing Abmahnungen einen immer schweren Stand. Das gilt insbesondere bei einem Familienanschluss. Dies wird an einer neuen Entscheidung des Amtsgerichtes Hannover deutlich.

Weiterlesen →

Filesharing – Abgemahnter braucht nicht seine Unschuld zu beweisen

In einem aktuellen Filesharing Verfahren hat das Amtsgericht Hannover klargestellt, dass an die Verteidigung eines Abgemahnten keine zu hohen Anforderungen gestellt werden dürfen. Dabei ging es darum, ob der Anschlussinhaber die Zugangsmöglichkeit durch Dritte auf seinen Internetanschluss auch nachweisen muss.

Weiterlesen →

Filesharing Sieg – Vater braucht Zugang von Angehörigen nicht zu beweisen

Die Kanzlei Negele hat in einem aktuellen Filesharing Verfahren vor dem Amtsgericht Köln eine Niederlage einstecken müssen. Wir konnten unseren Mandanten erfolgreich von dem Vorwurf einer Urheberrechtsverletzung durch Filesharing entlasten.

Weiterlesen →

Kein Generalverdacht für Anschlussinhaber: Klage von c-law GbR abgewiesen

Die Abmahnkanzlei c-Law GbR musste einem aktuellen Filesharing-Verfahren eine Niederlage vor dem Amtsgericht Köln einstecken. Das Gericht verweist zu Recht darauf, dass der BGH auch in seiner neuesten Rechtsprechung keine Umkehr der Beweislast zu Lasten vom abgemahnten Anschlussinhaber zulässt.

Weiterlesen →

Filesharing: Niederlage von Schulenberg & Schenk-Abgemahnte waren im Kino

In manchen Filesharing Verfahren stellt sich erst vor Gericht heraus, dass die abgemahnten Anschlussinhaber die Urheberrechtsverletzung nicht begangen haben können. So war es auch bei einer Klage, die die Abmahnkanzlei Schulenberg & Schenk im Auftrag von Beate Uhse Licensing B.V. erhoben hatte.

Weiterlesen →

Niederlage von Waldorf Frommer: Abgemahnter war bei der Arbeit

Waldorf Frommer aus München mahnt wieder massenhaft wegen Filesharing ab. Dabei kommt es allerdings immer mal wieder zu Pannen zu Lasten der Abmahnanwälte wie eine aktuelle Entscheidung des Amtsgerichtes Heidelberg zeigt.

Weiterlesen →

Waldorf Frommer: Abfuhr vor dem Amtsgericht München

Die Abmahnkanzlei Waldorf Frommer musste in einem Filesharing Verfahren im Auftrag von Sony Music vor dem Amtsgericht München eine herbe Niederlage einstecken.

Weiterlesen →

Filesharing: Musikindustrie musste Abfuhr vor dem OLG Hamburg einstecken

Die Musikindustrie musste jetzt auch in einem Filesharing Verfahren vor dem hanseatischen OLG Hamburg eine Niederlage einstecken- in dem die Inhaberin eines Familienanschlusses abgemahnt worden war.

Weiterlesen →

Filesharing: Klage von Schulenberg Schenk wegen Lebenspartner abgewiesen

Wer den Partner fürs Leben – entweder mit Trauschein oder in wilder Ehe – gefunden hat wird nicht mehr so schnell Beute von geschäftstüchtigen Abmahnanwälten. Immer mehr Gerichte gehen davon aus, dass hier – ebenso wie bei anderen nahen Familienangehörigen im Haushalt – nicht mehr der Anschlussinhaber aufgrund der Täterschaftsvermutung wegen Filesharing in Anspruch genommen werden kann. Vielmehr muss der Abmahner nachweisen, dass der die vorgeworfene Urheberrechtsverletzung auch begangen hat.

Weiterlesen →