Alle Artikel mit dem Tag "Sportwettenmonopol"

Sportwetten: Erlaubnisverfahren für private Anbieter muss transparent sein

Privaten Wettanbietern darf die Vermittlung von Sportwetten nicht mit der Begründung einer fehlenden Erlaubnis untersagt werden.

Weiterlesen →

VG Neustadt zum Verbot für private Sportwetten für Wettbüros ohne Erlaubnis

Aus einem aktuellen Urteil des Verwaltungsgerichtes Neustadt an der Weinstraße ergibt sich, dass die Ordnungsbehörden in Rheinland-Pfalz nicht einfach Wettbüros für Sportwetten unter Berufung auf das Sportwettenmonopol des Staates schließen dürfen. Trotzdem müssen private Wettbüros eine behördliche Erlaubnis einholen.
Weiterlesen →

Bayerischer VGH: In Bayern dürfen private Sportwetten durchgeführt werden

Der bayerische Verwaltungsgerichtshof hat – an Abkehr zu seiner früheren Rechtsprechung – im Rahmen einer Grundsatzentscheidung entschieden, dass auch private Wettbüros in Bayern Sportwetten anbieten dürfen. Sie dürfen nicht unter Hinweis auf das Sportwettenmonopol untersagt werden.

Weiterlesen →

Onlinepokern ist Glücksspiel

Aus einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofes ergibt sich, dass es sich beim Pokern übers Internet um ein erlaubnispflichtiges Glücksspiel handelt.

Weiterlesen →

Ministerpräsidenten haben neuen Glücksspielstaatsvertrag beschlossen

Die Konferenz der Ministerpräsidenten – bis auf Schleswig-Holstein – hat am 15.12.2011 den Glückspielstaatsvertrag unterzeichnet. Bedenklich ist vor allem, dass nur einige Anbieter von Sportwetten in den Genuss einer Konzession kommen sollen.

Weiterlesen →

Änderungen beim Glücksspiel- Ein bisschen Liberalisierung

Ende 2011 läuft der Glücksspielstaatsvertrag aus. Inwieweit es zu einer Liberalisierung auf dem Glücksspielmarkt kommt, ist unterschiedlich. Nur in Schleswig-Holstein kann man wirklich von einer Reform sprechen. In den übrigen 15 Bundesländern zaudert man jedoch, was die Situation für Anbieter schwierig macht.

Weiterlesen →

Bayerischer VGH: Sportwetten übers Internet sind auch bei kleinsten Einsätzen verboten

Online-Sportwetten sind auch dann untersagt, wenn es sich um sogenannte 50-Cent Gewinnspiele im Netz handelt. Dies hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof klargestellt.

Weiterlesen →

OVG Münster erlaubt privaten Wettbüros die Durchführung von Sportwetten

Betreiber von privaten Wettbüros zumindest in NRW können aufatmen. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat seine bisherige Rechtsprechung gekippt. Es hat am 29.09.2011 (Az. 4 A 17/08) entschieden, dass sogenannte Oddset-Wetten nicht einfach von den Ordnungsbehörden unter Berufung auf das Sportwetten-Monopol des Staates verboten werden dürfen.

Weiterlesen →

ZAK beanstandet „Show zum Tag des Glücks“ bei Das Vierte

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) hat die Sendung „Show zum Tag des Glücks“ des Senders „Das Vierte“ beanstandet und die Ausstrahlung einer weiteren Show dieses Formats vorsorglich untersagt. Der Sender hat nach Ansicht der Kommission mit der Show gegen das Verbot der Werbung für öffentliches Glücksspiel verstoßen, so die Pressemitteilung der ZAK.

Weiterlesen →

Landtag in Schleswig-Holstein hat liberales Glücksspielgesetz beschlossen

Das Bundesland Schleswig-Holstein hat jetzt ein neues Glücksspielgesetz beschlossen, das besonders für die Anbieter von Sportwetten und Online-Casinos von Bedeutung ist.

Weiterlesen →