Alle Artikel mit dem Tag "sexueller Missbrauch"

Lehrer sollen missbrauchte Kinder identifizieren

Zwei Mal pro Jahr, wenn alle anderen Ermittlungswege ausgeschöpft sind, gehen die Ermittlungsbehörden seit 2012 neue Wege um die Täter von Kinderpornographie auf die Schliche zu kommen.

Weiterlesen →

WhatsApp – Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern

Das Oberlandesgericht Hamm hat mit Beschluss vom 14.01.2016 (Az. 4 RVs 144/15) einen 55 jährigen Mann wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt. Der Täter hatte einem 9 Jahre alten Mädchen anzügliche WhatsApp -Nachrichten geschickt. Unter anderem hatte er das Mädchen gefragt, ob sie eine schöne Nacht mit ihrem Freund gehabt habe, sie ihm eine Freundin „vermitteln“ könne und man dann etwas zu „viert machen könne“.

Weiterlesen →

LG Düsseldorf: Online-Presseartikel über Missbrauchsskandal – Name des Opfers darf nicht genannt werden

Das LG Düsseldorf hat in seinem Urteil vom 03.06.2015 (AZ: 12 O 137/15) entschieden, dass im Falle eines Online-Presseartikels über einen Missbrauchsskandal der Name des Opfers nicht genannt werden darf. Damit hat es dem im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes begehrten Unterlassungsanspruch des Missbrauchsopfers stattgegeben.

Weiterlesen →

Heimliche Bild- und Filmaufnahmen: Gynäkologe muss für 3 Jahre und 6 Monate ins Gefängnis

Der BGH (4 StR 328/14) bestätigte in seinem aktuellen Urteil diese Freiheitsstrafe für einen Arzt, der in einer Vielzahl von Fällen in den Jahren 2008 und 2011 Patientinnen heimlich ohne medizinische Notwendigkeit fotografiert oder gefilmt hatte.

Weiterlesen →

OLG Hamm zur Verwirkung des Unterhaltungsanspruchs bei falschen Anschuldigungen

Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat beschlossen, dass der Unterhaltsanspruch eines geschiedenen Ehegatten verwirkt sein kann, wenn er dem unterhaltsverpflichteten Ehegatten über Jahre wiederholt zu Unrecht sexuellen Missbrauch vorwirft und die Vorwürfe geeignet sind, die Existenz des Anderen zu zerstören (Beschluss vom 03.12.2013 – Az. 2 UF 105/13).

Weiterlesen →

VG Stuttgart: Entlassung eines Beamten auf Probe wegen Kinderpornos rechtmäßig

Auch private Vergehen können eine Entlassung zur Folge haben: Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat die Entlassung eines Beamten auf Probe bestätigt und damit die Klage des Beamten gegen die Bundesrepublik Deutschland abgewiesen (Az.: 12 K 1927/11).

©-asrawolf-Fotolia

Weiterlesen →

Diözese Regensburg:Verfassungsbeschwerde wegen nicht verhängtem Maulkorb

2011 versuchte die Diözese Regensburg vergeblich mit einer Unterlassungsklage kritische Berichterstattung über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche zu untersagen. Deshalb soll das Bundesverfassungsgericht angerufen worden sein. Ist allerdings die Frage, ob eine Verfassungsbeschwerde noch eingelegt werden konnte.

Weiterlesen →

OLG Hamburg: Kein Maulkorb durch Abmahnung von Diözese wegen kritischer Berichterstattung zulässig

Das Oberlandesgericht Hamburg hat entschieden, dass die Diözese Regensburg nicht  Regensburg Digital seine Äußerungen in einem Fall von angeblichem sexuellem Missbrauch verbieten darf.

Weiterlesen →

Richter rüffelt RTL2 wegen der Sendung Tatort Internet

Der Sender RTL 2 hat wieder einmal Kritik wegen der umstrittenen Serie Tatort Internet einstecken müssen. Diesmal fand ein Richter beim Amtsgericht München deutliche Worte.

 

Weiterlesen →

Studie der Universität Hannover zur Verbreitung von Kinderpornografie

Eine gestern vorgestellte Studie der Leibniz Universität Hannover dürfte vielen Befürwortern von Internetsperren ungelegen kommen. Hiernach spielt das Web für die Verbreitung von Kinderpornografie keine wichtige Rolle. Demnach erfolgt die Verbreitung vor allem über Tauschbörsen im Internet -was allerdings für die Ermittler eine Herausforderung darstellt.

 

Weiterlesen →