Alle Artikel mit dem Tag "Server"

Medienanstalt fordert mehr Datenschutz bei HbbTV

Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) hat einen besseren Daten- und Nutzerschutz beim TV-Standard HbbTV gefordert. Weiterlesen →

Örtliche Gerichtszuständigkeit bei Programmierung einer Webseite

Standort des Servers nicht entscheidend

Zwei Parteien haben einen Vertrag geschlossen. Schwerpunkt dieses Vertrages ist der Aufbau und die Gewährleistung der Abrufbarkeit der Webseite eines Online-Shops. Es liegt also ein Werkvertrag gemäß § 631 ff BGB vor.

Weiterlesen →

E-Mail-Server des EU-Rats angeblich ausspioniert

Berichten zufolge sollen chinesische Hacker auf die E-Mails mehrerer europäischer Politiker illegal zugegriffen haben. Unter den Betroffenen befand sich auch EU-Ratschef Herman Van Rompuy. Auf Anfragen der Nachrichtenagentur hat der EU-Rat jedoch den Angriff weder bestätigt noch geleugnet. 

Bildnachweis: Virus / Razza Mathadsa / CC BY 2.0 /Some rights reserved

Weiterlesen →

Nutzer klagt auf Herausgabe seiner Megaupload-Daten

Seit der Schließung von Filehoster Megaupload wegen Urheberrechtsverletzungen und der zahlreichen Beschlagnahmung von Daten, fordern die legalen Nutzer der Plattform ihre unzugänglichen Daten zurück. Kyle Goodwin, ein Geschäftsmann aus den USA, klagt nun auf deren Herausgabe.

Weiterlesen →

Hacken leicht gemacht

Mit einem neuartigen Tool können angeblich schon mit einem einzelnen Rechner Server lahmgelegt werden. Ausprobieren sollte man das aber nicht, weil sonst strafrechtliche und zivilrechtliche Konsequenzen drohen.

Weiterlesen →

Hacker bedrohen Onlineshops mit DoS-Attacken

Mehrere Täter haben ungefähr 30 Online-Shops mit Hacker-Angriffen in Form einer Denial oft Service-Attacken bedroht, wenn sie den verlangten Betrag nicht brav zahlen. Doch ihre Rechnung ging nicht auf. Die Betreiber haben die Polizei eingeschaltet. Und das aus gutem Grund. So etwas ist keine Lappalie, sondern eine Straftat. Onlineshop-Betreiber können dagegen rechtlich vorgehen.

 

 

Weiterlesen →

Das mutwillige Lahmlegen von Firmen-Servern ist kein Kavaliersdelikt

Wer gezielt die Rechner von Firmen mittels einer Distributed Denial of Service Attacke außer Gefecht setzt, muss mit ernsthaften strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Das gilt auch dann, wenn damit gedroht und im Gegenzug dazu Geld verlangt wird. Dies ergibt sich aus einer Grundsatzentscheidung des Landgerichtes Düsseldorf.

 

Weiterlesen →

AG München: Bei Urheberrechtsverletzung muss Datei vom Server entfernt werden

Wer illegal einen urheberrechtlich geschützten Kartenausschnitt auf seinem Server hinterlegt hat, muss diese Bilddatei bei einer Abmahnung vollständig von dem öffentlich zugänglichen Teil des Servers entfernen. Es reicht nicht, wenn bloß der Link von der Webseite entfernt wird und die Datei daher noch  durch Eingabe der  Url abgerufen werden kann. Dies hat das Amtsgericht München entschieden.

 

Weiterlesen →

AG Hannover: Filesharer muss 3.150 Euro Geldstrafe bezahlen

Wer illegal urheberrechtlich geschützte Werke über Tauschbörsen im Internet verbreitet, muss sich nicht nur kostspieligen Abmahnungen rechnen. Ihm drohen auch strafrechtliche Sanktionen wie Geldstrafe und eventuell Freiheitsstrafe.


Weiterlesen →

BGH: Deutsche Gerichte sind nicht ohne Weiteres für Internetveröffentlichungen im Ausland zuständig

Der Bundesgerichtshof hat klargestellt, dass  deutsche Gerichte wegen der  Verletzung von Persönlichkeitsrechten im Internet nur angerufen werden können, wenn ein deutlicher Inlandsbezug zu den veröffentlichten Inhalten besteht. Hingegen reicht es nicht, dass sich der Standort des Servers in Deutschland befindet.

Weiterlesen →