Alle Artikel mit dem Tag "Reise"

Vorkasse bei Flügen verstößt nicht gegen das Verbraucherrecht

Verhältnismäßig häufig mussten sich deutsche Gerichte in den letzten Jahren mit der Preispolitik von Billigfluglinien beschäftigen. Meist ging es um zunächst versteckte Kosten, die seitens Ryanair und Co. erhoben wurden, um die niedrigen Preise noch etwas nach oben zu heben. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ging jetzt aber gegen eine große deutsche Fluggesellschaft vor. Wiederum waren die erhobenen Preise Gegenstand des Verfahrens.

Weiterlesen →

Wie Kunden bei stornierter Flugbuchung ihr Geld zurückbekommen

Das Amtsgericht Frankfurt entschied in seinem Urteil vom 18.11.2013 (AZ: 29 C 2391/13 [44]), dass das beklagte Flugunternehmen der Kundin 95% des Ticketpreises zurückzahlen musste. Insoweit fanden die Stornoregelungen in den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fluggesellschaft keine Anwendung.

Weiterlesen →

AG München: Kein Reisemangel bei Badeverbot wegen Gefahr von Haiangriffen

Das Amtsgericht München entschied in einem aktuellen Urteil (Urt. v. 14.12.12, Az. 242 C 16069/12), dass einen Reiseveranstalter nicht die Pflicht trifft, dem Reisenden ein ungefährdetes Schwimmen im Meer zu ermöglichen. Daher stelle ein Badeverbot wegen der Gefahr von Haiangriffen keinen Reisemangel dar.

Weiterlesen →

Europäische Richter stärken Rechte von Reisenden

Die Rechte der Flugreisenden wurden erneut durch die EuGH Richter gestärkt (C-11/11)- nachdem erst Ende Januar der Europäische Gerichtshof die Rechte von Reisenden bei Flugannullierungen gestärkt hatte und entschieden hat, dass Airlines ihren Kunden auch dann Versorgungskosten erstatten müssen, wenn Flüge aufgrund von Naturkatastrophen ausfallen.

©liveostockimages-Fotolia

Weiterlesen →

OLG Frankfurt am Main: Gepäckverlust muss schriftlich gemeldet werden

Das OLG Frankfurt am Main hat entschieden (Az.: 16 U 66/12), dass Reisende ihren Anspruch auf Schadensersatz verlieren, wenn sie ihren Gepäckverlust nicht schriftlich erklären. Der Regressanspruch geht nicht nur hinsichtlich des Gepäckstücks verloren, sondern auch bzgl. des Gepäckinhalts.

©-Thomas-Jansa-Fotolia

Weiterlesen →

BGH: Kündigung des Reisevertrages wegen Flugverbotes

Wer als Urlauber die gebuchte Reise wegen höherer Gewalt – etwa in Form eines Flugverbotes- nicht antreten konnte, der hatte bislang schlechte Karten. Doch der Bundesgerichtshof hat jetzt die Rechte der Verbraucher in diesem Bereich gestärkt.

© arahan-Fotolia

Weiterlesen →

AG Stuttgart: Kunde muss für falsch gebuchte Reise zahlen

Ein Kunde sollte beim Buchen einer Reise darauf achten, dass diese auch richtig aufgenommen wird. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Amtsgerichtes Stuttgart-Bad Cannstatt.

©-liveostockimages-Fotolia

Weiterlesen →

BGH: Entschädigung bei Verspätung von außereuropäischem Anschlussflug

Haben Reisende auch dann einen Anspruch auf eine pauschale Entschädigung nach der EU-Fluggastrechteverordnung, wenn ihr Anschlussflug auf einem Flughafen außerhalb von Europa Verspätung hatte? Hierzu gibt es eine aktuelle Entscheidung des Bundesgerichtshofes.

© benqook – Fotolia

Weiterlesen →

Unister GmbH unter Verdacht: Abzocke-Vorwürfe gegen ab-in-den-urlaub.de, fluege.de und Co.

Das Internetunternehmen Unister, das Portale wie fluege.de, Travel24.com, oder ab-in-den-urlaub.de betreibt und von Verbraucherschützern heftig kritisiert wird, steht laut der Zeitschrift Computer Bild unter dem Verdacht, seine Kunden zu betrügen.

Weiterlesen →

LG Düsseldorf zur Rechtmäßigkeit einer Stornierungs Klausel von einem Online-Reisebüro

Wer als Online-Händler eine Stornierungs Klausel für Kunden mit schlechter Zahlungsmoral verwendet, muss mit einer teuren Abmahnung wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht rechnen. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Landgerichtes Düsseldorf.

Bildnachweis: Justitia / dierk schaefer / CC BY 2.0 / Some rights reserved

Weiterlesen →