Alle Artikel mit dem Tag "Rapidshare"

BGH: Volltext zur Haftung von Filehoster für Urheberrechtsverletzungen liegt vor

Filehoster wie RapidShare haben unter bestimmten Umständen eine weitreichende Prüfungspflicht von Linksammlungen bezüglich Urheberrechtsverletzungen durch Dritte. Dies hat der BGH in dem kürzlich veröffentlichten Volltext seines Urteils klargestellt.

Weiterlesen →

Senator erzielt Erfolg vor dem Bundesgerichtshof gegen RapidShare

Der Filmverleiher Senator hat vor dem Bundesgerichtshof einen Sieg gegen die Filehoster-Plattform RapidShare errungen. Über den Server von RapidShare war der Film „Der Vorleser“ zum Download angeboten worden. Weiterlesen →

BGH bestätigt Prüfpflichten von Rapidshare nach Abmahnung

Inwieweit muss ein Sharehoster wie Rapidshare proaktiv nach urheberrechtsverletzenden Inhalten auf seiner Plattform suchen, die Dritte dort eingestellt haben? Im März 2012 hatte das OLG Hamburg solche proaktiven Prüfpflichten bejaht. Nun entschied der BGH über den Fall:

Weiterlesen →

Rapidshare begrenzt die Download Datenmenge

Der Filehoster Rapidshare ist ein Schweizer Internetdienstleister, der sich auf die Speicherung, die Verwaltung und den einfachen Austausch von insbesondere größeren Dateien spezialisiert hat. Nach der Megaupload-Razzia Anfang des Jahres hatte man zunächst als Konsequenz die Drosselung der Downloadgeschwindigkeit eingeführt.

© ilro-Fotolia

Weiterlesen →

Ein weiterer Sieg für Constantin gegen Rapidshare

Ein guter Tag für Constantin.  Die Schweizer Highlight-Gruppe bekam  zum wiederholten Male  Recht von deutschen Gerichten.

Weiterlesen →

BGH Urteil zur Haftung von Rapidshare – Stellungnahme von RA Christian Solmecke

Sharehoster wie Rapidshare können unter bestimmten Voraussetzungen für Urheberrechtsverletzungen der Nutzer zur Verantwortung gezogen werden. Dies entschied der BGH (Urt. v. 12.07.2012 – I ZR 18/11) in einem gestern Abend verkündeten Urteil. Aus Sicht von Rechtsanwalt Christian Solmecke von der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE hat der BGH versucht, zwischen den Rechtsauffassungen der ersten beiden Instanzen zu vermitteln: „Der BGH geht hier gewissermaßen einen Mittelweg. Er verurteilt das Geschäftsmodell von Rapidshare nicht von vorneherein als rechtswidrig, hält es jedoch für möglich, dass Rapidshare seinen Dienst stärker auf illegale Inhalte überprüfen muss. Bedauerlicherweise musste der BGH nicht entscheiden, welche konkreten Maßnahmen einem Sharehoster im Einzelfall zuzumuten sind. Weiterlesen →

BGH: Rapidshare haftet unter Umständen für Urheberrechtsverletzungen

Haftet ein Filehoster für Urheberrechtsverletzungen, die über seinen Dienst begangen werden? Diese Frage wurde in den vergangenen Jahren von verschiedenen Gerichten unterschiedlich beantwortet. Der BGH hob in einer heute verkündeten Entscheidung ein Urteil des OLG Düsseldorf auf. Weiterlesen →

Rapidshare gegen GEMA: BGH hat das letzte Wort

Hat der Sharehoster Rapidshare durch Verletzung seiner Prüfungspflichten Urheberrechte verletzt? Hierüber wird wohl abschließend der BGH entscheiden.
Weiterlesen →

Google setzt sich für Hotfile ein

Der Schock um die Schließung des Filehosters Megaupload steckt den Betreibern anderer One-Click-Hoster noch tief in den Knochen. Und es ist kein Ende in Sicht: Der Hosting-Dienst Hotfile befindet sich mit dem US-Filmindustrie-Verband MPAA. Die Schließung wurde auch hier gerichtlich beantragt. Die MPAA begründet die Forderung damit, dass Hotfile massiven digitalen Diebstahl begünstige.

Weiterlesen →

OLG Hamburg: Rapidshare haftet für Urheberrechtsverletzungen seiner Nutzer

Das Oberlandesgericht Hamburg hat in zweiter Instanz entschieden, dass Rapidshare bestimmte Werke einiger Verlage sowie der GEMA nicht seinen Nutzern zur Verfügung stellen darf. Demzufolge muss Rapidshare geeignete Maßnahmen gegen das illegale zur Verfügung stellen von urheberrechtlich geschützten Werken treffen. Es ist allerdings in der Rechtsprechung sehr umstritten, inwieweit eine derartige Prüfungspflicht zulässig ist.

Weiterlesen →