Alle Artikel mit dem Tag "Newsletter"

Feedbackanfrage per E-Mail kann Spam sein

Achtung Onlinehändler: Eine unaufgeforderte Feedback-Anfrage per E-Mail bei potentiellen Kunden ist normalerweise als unzulässige Werbung in Form von Spam anzusehen. Dies hat das Amtsgericht Düsseldorf klargestellt.

Weiterlesen →

Double-Opt-In: neue Entscheidung könnte Änderungen bringen

Es gibt gute und schlechte Neuigkeiten für die Absender von Werbemails: Das OLG Celle hat in einem Urteil (Az. 13 U 15/14) entschieden, dass die Bestätigungsmail des Double-Opt-In-Verfahrens noch nicht als Werbung einzustufen ist. Allerdings dürfte das Urteil auch dafür sorgen, dass einige Werbende ihre E-Mail-Verteiler in Zukunft besser organisieren müssen.

Weiterlesen →

LG Heidelberg: E-Mail-Werbung erlaubt trotz Unterlassungserklärung für Briefwerbung?

Muss ein Unternehmen für E-Mail-Werbung eine Vertragsstrafe entrichten, wenn es lediglich eine strafbewehrte Unterlassungserklärung für Schreiben abgegeben hat? Hierzu gibt es eine aktuelle Entscheidung des LG Heidelberg.

Weiterlesen →

Abmeldung des Kunden für Werbe-Newsletter darf nicht ignoriert werden

Online-Händler müssen darauf achten, dass der Versand von E-Mail-Newslettern unverzüglich gestoppt wird, wenn der Kunde die Einwilligung widerruft. Ansonsten muss sie mit einer teuren Abmahnung wegen Belästigung durch unlautere Werbung rechnen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Landgerichtes Braunschweig.

© IckeT – Fotolia

Weiterlesen →

BGH: Mehrfachabmahnung von Online-Händler kann zulässig sein

Betreiber eines Onlineshops dürfen unter Umständen auch mehrfach wegen des gleichen Verstoßes gegen Wettbewerbsrecht etwa in zwei Newslettern abgemahnt werden. Dies hat kürzlich der Bundesgerichtshof klargestellt.

© MS-Fotodesign-Fotolia

Weiterlesen →

OLG Düsseldorf: Herausgabe von Kundendaten bei Insolvenz des Dienstleisters

Ein insolventer IT-Dienstleister darf nicht einfach die anvertrauten Kundendaten für die Versendung von Newslettern behalten. Er muss sie normalerweise an seinen Auftraggeber herausgeben. Dies hat das Oberlandesgericht Düsseldorf klargestellt. Weiterlesen →

LG Berlin zur unverlangten Zusendung von Werbung per E-Mail für gemeinnützigen Zweck

Wer als Unternehmen für einen gemeinnützigen Zweck Sponsoren sucht, sollte mit der unverlangten Zusendung von Werbung per E- Mail vorsichtig sein. Ansonsten müssen Sie mit einer teuren Abmahnung wegen Spam rechnen. Weiterlesen →

OLG Köln: Versicherung muss 500 Euro Vertragsstrafe zahlen wegen Spam

Wer als Onlinehändler wegen unverlangt zugesendeter Werbung oder eines Werbeanrufes abgemahnt wurde sollte keinesfalls seine Kunden eine Spam-Mail zukommen lassen. Dies gilt insbesondere dann, wenn er eine Unterlassungserklärung nach dem Hamburger Modell unterschrieben hat.

Weiterlesen →

AG Flensburg: Online-Händler braucht bei Abmahnung wegen E-Mail-Spam keine unbeschränkte Unterlassungserklärung abzugeben

Nach einer Entscheidung des Amtsgerichtes Flensburg dürfen die Pflichten an einen abgemahnten Onlinehändler bei der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung auch nicht überspannt werden. Dies sieht allerdings nicht jedes Gericht so.

 

  Weiterlesen →

Muster Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung im Rahmen von Online-Angeboten

Das Thema Datenschutz im Internet ist nicht erst seit der Diskussion über Google StreetView in aller Munde.
Alle Webseiten, die personenbezogene Daten unter Einsatz von Datenverarbeitungsanlagen verarbeiten, müssen eine Datenschutzerklärung enthalten, wenn die Datennutzung nicht rein privater Natur ist.
Im Folgenden fassen wir kurz die rechtlichen Grundlagen zusammen, um daran anschließend eine individuell anpassbare Muster-Datenschutzerklärung vorzustellen. Weiterlesen →