Alle Artikel mit dem Tag "Link"

LG Bochum: Nicht vorhandener Link auf OS-Schlichtungsplattform stellt Wettbewerbsverletzung dar

Ein nicht vorhandener Link auf die Internetseite der europäischen Online-Streitbeilegungsplattform stellt eine Wettbewerbsverletzung dar (LG Bochum, Urt. v. 31.03.2016 – Az.: 14 O 21/16). Diese Informationspflicht trifft Online-Händler seit dem 9. Januar 2016. Ein Hinweis und eine Verlinkung auf diese Plattform ist demnach zwingend erforderlich.

Weiterlesen →

EuGH Generalanwalt – Verlinken zu urheberrechtlich geschützten Werken stellt selbst keine Urheberrechtsverletzung dar

Der Generalanwalt ist der Ansicht, dass das Verlinken zu urheberrechtlich geschützten Werken, im vorliegenden Fall einer Fotoreportage der Zeitschrift Playboy, keine Urheberrechtsverletzung darstellt.

Weiterlesen →

BGH schränkt Haftung für gesetzten Link ein

Der Betreiber einer Webseite haftet nicht ohne Weiteres für rechtswidrige Inhalte auf der Drittseite, auf die er einen Link gesetzt hat. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofes.

Weiterlesen →

OLG Düsseldorf: Irreführende Werbung mit „geschönten“ Kundenbewertungen

Dürfen Unternehmen im Rahmen ihrer Werbung auf ein Kundenbewertungsportal verlinken, das positive Bewertungen – etwa über ihren Onlineshop – bevorzugt veröffentlicht? Unternehmen sollten hier aufgrund einer neuen Entscheidung des Oberlandesgerichtes Düsseldorf vorsichtig sein.

©-jehafo-Fotolia

Weiterlesen →

EuGH: Widerrufsbelehrung per Link reicht nicht aus

Online-Händler aufgepasst: Es reicht nicht aus, wenn eine Bestellbestätigung per E-Mail nur einen Link auf die Widerrufsbelehrung im Online Shop enthält. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH).

Weiterlesen →

Google: OLG Hamburg zur Haftung bei rechtsverletzenden Einträgen

Das Oberlandesgericht Hamburg hat mit Urteil vom 16. 08.2011 unter dem Aktenzeichen 7 U 51/10 entschieden, dass ein Kläger, der gegen angeblich rechtsverletzende Einträge bei Google vorgeht und die Löschung der Einträge verlangt, im einzelnen darlegen muss, um welche Einträge es sich genau handelt. Weiterlesen →

AG München: Bei Urheberrechtsverletzung muss Datei vom Server entfernt werden

Wer illegal einen urheberrechtlich geschützten Kartenausschnitt auf seinem Server hinterlegt hat, muss diese Bilddatei bei einer Abmahnung vollständig von dem öffentlich zugänglichen Teil des Servers entfernen. Es reicht nicht, wenn bloß der Link von der Webseite entfernt wird und die Datei daher noch  durch Eingabe der  Url abgerufen werden kann. Dies hat das Amtsgericht München entschieden.

 

Weiterlesen →

Abmahnung von Informationsdienst wegen Link auf urheberrechtswidrige Any DVD-Webseite zulässig?

Wer als Onlineredaktion auf eine Webseite verweist, auf der eine Software zur Umgehung des Kopierschutzes bei DVD´s angeboten wird, dem darf das nicht ohne Weiteres von der Musikindustrie untersagt werden. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden.

 

Weiterlesen →

BGH: Minderjähriger haftet selbst für Urheberrechtsverletzungen im Internet

Aus einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofes ergibt sich, dass unter Umständen auch schon Minderjährige ab einem Alter von sieben Jahren auf Unterlassung und Schadenersatz in Anspruch genommen werden können. Sie genießen entgegen weitläufiger Auffassung keine Narrenfreiheit, wenn sie einen Schaden angerichtet haben.

Weiterlesen →

Urheberrechtverletzung durch Versenden einer Nachricht bei Twitter

Trotz der Kürze der gebloggten Texte bei Twitter erhält dieser Dienst häufig Löschungsforderungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen. Ist nur die Frage, ob dieses Anliegen immer berechtigt ist.

Weiterlesen →