Alle Artikel mit dem Tag "Kundendaten"

Apotheke: Porno statt Werbung – IT-Sicherheit als Pflichtaufgabe

In einer Apotheke aus München wurden die im Schaufenster installierten TV-Bildschirme zweckentfremdet: Statt der üblichen Werbung für Medikamente und Co. konnten Passanten nachts mehrere Stunden einen Sexfilm betrachten. Verantwortlich war ein Hacker. Der Fall zeigt deutlich, dass Unternehmen die eigene IT-Sicherheit ernst nehmen sollten, um unternehmerische und rechtliche Risiken zu verringern.

Weiterlesen →

Kein Zugriff für US-Regierung auf Microsoft-Kundendaten im Ausland

Positive Nachrichten für Datenschützer: Ein Bundesberufungsgericht in New York hat entschieden, dass die US-Regierung keinen Zugriff auf die Server von US-Firmen im Ausland erhält. Ein aus dem Jahr 2014 entsprechendes Urteil wurde für nichtig erklärt.

Weiterlesen →

Zahl von Kontenabrufverfahren durch deutsche Behörden im Jahr 2015 stark angestiegen

Das Kontenabrufverfahren, wonach deutsche Behörden bei Banken Zugriff auf Kundendaten erhalten, ist von deutschen Behörden im Jahr 2015 in 300.944 Fällen genutzt worden.

Weiterlesen →

Hacker-Angriff auf Sky Deutschland: Worauf Kunden achten sollten

Laut einigen Medienberichten ist es in den letzten Tagen zu einer Hacker-Attacke auf die Server von dem Pay-TV Sender Sky Deutschland gekommen. Dabei sind Kundendaten von Dritten entwendet worden. Das Unternehmen soll seine Kunden bereits über den Vorfall informiert und über einen möglichen Missbrauch ihrer geklauten Daten informiert haben. Sie sollten jetzt aufpassen, um nicht abgezockt zu werden.

Weiterlesen →

OLG Nürnberg: Löschen von Daten auf dem Dienst Laptop ist nicht strafbar

Das OLG Nürnberg hat in seinem Beschluss vom 23.01.2013 (Az: 1 Ws 445/12) entschieden, dass Arbeitnehmer, die kurz vor ihrem Ausscheiden aus dem Unternehmen die auf ihrem Dienst-Laptop gespeicherten Daten löschen, sich nicht wegen Datenveränderung (§ 303a StGB) strafbar machen. Weiterlesen →

Erneute Vorwürfe: Unister verstößt gegen Datenschutz

Gegen die Internetfirma Unister, die mit Portalen wie fluege.de und ab-in-den-urlaub.de bekannt wurde, sind erneut Vorwürfe laut geworden. Diese soll gegen das Datenschutzgesetz verstoßen haben. Andreas Schneider, Sprecher des sächsischen Datenschutzbeauftragten, bestätigte einen entsprechenden MDR- Bericht.

Weiterlesen →

BVerwG: Pflicht zur Weitergabe von Telefondaten und EU-Recht

Telekommunikationsunternehmen müssen die Ihnen vorliegenden Daten von Teilnehmern anderer Telefondienste Anbietern konkurrierenden Unternehmen zur Bereitstellung von öffentlich zugänglichen Auskunftsdiensten – unabhängig u.a. von der Zustimmung des betroffenen Teilnehmers – zur Verfügung stellen. Diese gesetzliche Verpflichtung verstößt nicht gegen europäisches Recht. Das ergibt sich aus einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes.

Bildnachweis:/Telefon/ND Strupler/CC BY 2.0/Some rights reserved

Weiterlesen →

LAG Rheinland-Pfalz zur Kündigung wegen Zugriff auf Kundendaten für Flirt

Ein Arbeitgeber darf bei dem Missbrauch von Kundendaten für einen Flirtversuch nicht unbedingt sofort kündigen. Dies hat das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz klargestellt. Weiterlesen →

Hackerangriff von Anonymous auf US-Sicherheitsunternehmen

Hacker von Anonymous sollen sich Zugang zu persönlichen Kundendaten einer amerikanischen Sicherheitsfirma verschafft haben. Diese sollen unverschlüsselt gewesen sein.

Weiterlesen →

Telekommunikationsunternehmen speichern empfindliche Kundendaten

Große Telekommunikationsunternehmen wie unter anderem T-Mobile und Vodafone speichern empfindliche Kundendaten für einen Zeitraum zwischen einem und sechs Monaten.

Aus den Unterlagen der Generalanwaltschaft München, die der Berliner Zeitung vorliegen, ist zu entnehmen, dass die Telefonanbieter zum Teil monatelang Daten darüber speichern, welcher Kunde zu welcher Uhrzeit von welchem Ort aus (von welcher Funkzelle aus) und mit welcher Dauer ein Telefongespräch geführt hat. Weiterlesen →