Alle Artikel mit dem Tag "Kostenfalle"

Kostenfalle Flugbuchung – Zusatzkosten müssen transparent dargestellt werden

Der Bundesgerichtshof (Urteil vom 29.09.2016, Az. I ZR 160/15) hat entschieden, dass das Reiseportal Opodo.de keine Voreinstellungen im Buchungssystem nutzen darf, die Zusatzkosten verschleiern und die eine freie Entscheidung gegen eine Reiseversicherung erschweren.

Weiterlesen →

„Gratis“-Onlinespiele – Mehr Transparenz zu Kosten gefordert

Geht es nach der Verbraucherzentrale NRW, dann sollten Anbieter von Onlinespielen dazu verpflichtet werden, über etwaige Kosten von vornherein aufzuklären. Angeprangert wird die häufig anzutreffende Praxis vieler Onlinespiele-Anbieter, erst als Browser-Games oder Apps einen unkomplizierten und kostenlosen Einstieg in das Spiel zu versprechen, dann aber etliche Spieleinhalte nur gegen Zahlung zur Verfügung zu stellen.

Weiterlesen →

O2 Extra-Datenpakete – Gericht verbietet Datenautomatik von O2

Erreichen O2 Kunden ihr Traffic-Volumen dann war seit Februar gängige Praxis von O2, dass den Kunden ungefragt kostenpflichtige Datenpakete für das Surfen im Internet hinzu gebucht worden. Kunden wurden so durch ihren Mobilfunkanbieter in die Kostenfalle gelockt. Diese Vorgehensweise untersagte jetzt das Landgericht München mit Urteil vom 11.02.2016, Az.: 12 O 13922/15.

Weiterlesen →

Aldi Talk: Vorsicht Kostenfalle!

Kunden die bei Aldi Talk den Smartphone-Tarif „Paket 300“ gewählt haben, sollten aufpassen. Ansonsten entpuppt sich die eigentlich günstige Flatrate möglicherweise als Kostenfalle.
Weiterlesen →

Smartphone-Besitzer braucht Horrorrechnung von Mobilfunkanbieter nicht zu bezahlen

Bei Anzeichen für eine Kostenexplosion darf ein Mobilfunkanbieter nicht tatenlos zusehen, sondern muss unter Umständen die Verbindung zwischen Internet und Smartphone trennen. Ansonsten muss er damit rechnen, dass er auf einer offenen Rechnung sitzen bleibt. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Amtsgerichtes Bonn.

Weiterlesen →

Abofallen-Abzocke: Premium Media Service Ltd. beruft sich auf falsche Urteile

Die Maschen der Abofallen – Betreiber werden immer dreister. Jetzt beruft sich die in diesem Bereich besonders aktive Premium Media Service Ltd. auf einer Webseite im Internet auf Gerichtsentscheidungen, in denen Richter angeblich Urteile zugunsten von dem Betreiber u.a. der Seite routenplaner-24.net gesprochen haben sollen. Doch diese Urteile existieren in Wirklichkeit gar nicht.

Weiterlesen →

Kostenfalle bei Kabeldiensten: Verbraucher sollten aufpassen

Manche Betreiber von Kabelnetzen versuchen Verbrauchern kostenpflichtige Zusatzleistungen unterzuschieben. Die geschieht etwa, dass diese auf geschickte Weise in den AGB´s versteckt werden oder ohne Vereinbarung einfach in der Auftragsbestätigung genannt werden. Gerade Letzteres ist rechtlich sehr zweifelhaft und als Abzocke anzusehen.

Weiterlesen →

LG Berlin: Bestohlene Kundin braucht teure Handy-Rechnung nicht zu bezahlen

Eine Telekom-Kundin braucht nach dem Diebstahl von ihrem iPhone nicht für eine Rechnung in Höhe über 7.598,29 Euro aufzukommen. Das hat das Landgericht Berlin entschieden. Handy-Besitzer sollten dennoch vorsichtig sein.

© Scanrail – Fotolia


Weiterlesen →

BGH: Provider muss Anschlussinhaber auf Kostenexplosion hinweisen

Wenn ein Zugangsprovider nicht seinen Kunden auf eine drohende Kostenexplosion hinweist, muss er unter Umständen für die dadurch entstandenen Kosten aufkommen. Allerdings muss der Inhaber eines Internetanschlusses auch wachsam sein. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Bundesgerichtshofes. Weiterlesen →

KG Berlin: Mobilfunkanbieter muss vor Kostenfalle bei Prepaid-Vertrag warnen

Ein Mobilfunkanbieter muss seine Kunden auf eine gefährliche Kostenfalle bei einem Prepaid-Vertrag mit automatische Wiederaufladung aufmerksam machen. Dies ergibt sich aus einem neuen Urteil des Kammergerichtes Berlin. Weiterlesen →