Alle Artikel mit dem Tag "Fristlose Kündigung"

Hasskommentare auf Facebook – fristlose Kündigung war wirksam

Arbeitnehmer die Hasskommentare auf Facebook posten müssen mit ihrer fristlosen Kündigung rechnen. Dies gilt auch dann, wenn es sich um ihren privaten Account handelt. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Arbeitsgerichtes Herne.

Weiterlesen →

Arbeitszeitbetrug: Fristlose Kündigung droht

Wer sich als Arbeitnehmer nicht ordnungsgemäß bei der Zeiterfassung an- und abmeldet begeht gewöhnlich einen Arbeitszeitbetrug und muss mit seiner fristlosen Kündigung rechnen. Das gilt auch bei einer langen Zugehörigkeit zum Betrieb. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des hessischen Landesarbeitsgerichtes.

Weiterlesen →

Fristlose Kündigung: Verkäuferin entwendet WM-Fußballbildchen

Die Arbeitnehmerin eines Einzelhandelsgeschäfts wollte zu Archivierungszwecken einen Karton mit nach Hause nehmen. Als „Dank“ erhielt sie vom Arbeitgeber die fristlose Kündigung. Denn in diesem Karton war ein weiterer kleiner Karton mit Fußballsammelbildern, den die Arbeitnehmerin für leer hielt.

Weiterlesen →

Löschung von Daten kann fristlose Kündigung rechtfertigen

Wer als Arbeitnehmer unbefugt Daten von seinem Benutzer Account löscht, muss mit der fristlosen Kündigung seines Arbeitsvertrages rechnen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des hessischen Landesarbeitsgerichtes.

Weiterlesen →

LAG Schleswig-Holstein: Fristlose Kündigung wegen Arbeitsverweigerung

Das Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein hat in einem Urteil entschieden, dass derjenige, der sich weigert, seine Arbeit auszuführen, weil er denkt, er bekäme nicht ausreichend Lohn, eine fristlose Kündigung riskiert. Dies gilt selbst dann, wenn der Arbeitnehmer sich über ein Zurückbehaltungsrecht irrt (LAG Schleswig-Holstein, Urteil vom 17.10.2013 – 5 Sa 111/13)

Weiterlesen →

Filesharing am Arbeitsplatz: Fristlose Kündigung droht!

Wer am Arbeitsplatz illegal Filesharing von Dateien betreibt, muss mit seiner fristlosen Kündigung rechnen. Allerdings dürfen Arbeitgeber auch nicht vorschnell eine Kündigung aussprechen. Von daher hat das LAG Hamm die fristlose Kündigung eines Informationstechnikers für unwirksam erklärt.

Weiterlesen →

ArbG Hamburg: Fristlose Kündigung wegen Einlösen einer Gutschrift für private Zwecke zulässig

Wenn ein Mitglied des Betriebsrates eine Zuwendung missbräuchlich für seine privaten Zwecke benutzt, muss er mit seiner fristlosen Kündigung rechnen. Dies gilt eventuell auch dann, wenn lediglich der Verdacht einer solchen Straftat besteht. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Arbeitsgerichtes Hamburg.

Weiterlesen →

Arbeitnehmer verwendet SS-Stempel: Fristlose Kündigung gerechtfertigt

Das Landesarbeitsgericht (LAG) Hamm hatte sich mal wieder mit einem Fall der fristlosen Kündigung zu beschäftigen. Konkret ging es um einen Arbeitnehmer, der bei Ausübung seines Dienstes einen Stempel der früheren Waffen SS verwendet hat. Die Richter sahen in dieser Sache eine sofortige fristlose Kündigung als gerechtfertigt an (Urteil vom 27.09.2012, Az. 15 Sa 782/12).

Weiterlesen →

BAG bejaht Kündigung eines Rauchers nach vier Abmahnungen

©-ferkelraggae-Fotolia

Heutzutage ist es üblich, dass in vielen Gebäuden striktes Rauchverbot herrscht. Dies bedeutet auch, dass keinerlei Ausnahmen zugelassen werden. Dies gilt erst recht für den Arbeitsplatz. Grund ist vor allem der Gesundheitsschutz der Nichtraucher-Passivrauchen ist schädlich.

Weiterlesen →

Heimliche Aufnahme von Gespräch kann fristlose Kündigung zur Folge haben

Wer heimlich ein Gespräch mit seinem Chef mitschneidet, muss der fristlosen Kündigung seines Arbeitsvertrages rechnen. Dies gilt gewöhnlich auch dann, wenn ein Arbeitnehmer damit Mobbing nachweisen möchte. Das ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des LAG Rheinland-Pfalz.

©-ferkelraggae-Fotolia

Weiterlesen →