Alle Artikel mit dem Tag "Framing"

PRESSEMITTEILUNG: EuGH-Beschluss: Einbinden von Youtube-Videos ist legal! – Facebook-Nutzer können aufatmen

Der EuGH hat am 21. Oktober 2014 (Az. C-348/13) eine grundlegende Entscheidung getroffen, die Auswirkungen auf jeden Internetnutzer hat. Die Richter entschieden, dass das Einbinden eines Youtube-Videos auf einer anderen Webseite grundsätzlich keine Urheberrechtsverletzung darstellt. Rechtsanwalt Christian Solmecke von der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE kommentiert den Beschluss: Weiterlesen →

GEMA calls for fee on embedding copyright-protected YouTube videos

The collecting society, GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte), has called for internet users to pay a licencing fee to embed copyright-protected YouTube videos on websites. Weiterlesen →

BGH legt Framing-Rechtsstreit dem EuGH vor

 

Nun muss EuGH klären, ob Framing Urheberrechte verletzt. Der BGH entschied heute, dass er die Frage, ob beim Framing in die Rechte des Urhebers eingegriffen wird, dem EuGH zur Vorabentscheidung vorlegt. Weiterlesen →

Verletzt Framing das Urheberrecht? BGH denkt an EuGH-Vorlage

Eine der umstrittensten Rechtsfragen im Internet wird bald höchstrichterlich geklärt. Der Bundesgerichtshof (BGH) kümmert sich momentan darum, ob das sog. Framing eine Urheberrechtsverletzung darstellt. Es geht dabei um die Einbindung von Youtube-Videos auf einer Webseite. Die Clips werden genau genommen vom Youtube-Server abgerufen. Rechtlich problematisch ist, dass der konkrete Clip auf einer anderen Website in einem Rahmen (engl. Frame) erscheint.

Weiterlesen →

The legality of framing and the consequences for social media users

Germany’s Federal Supreme Court is due to reach a decision today on the practice of framing. The judgment could have far-reaching consequences for online copyright law. 

Weiterlesen →

BGH-Entscheidung zum Framing steht bevor – RA Solmecke befürchtet weitreichende Folgen auch für Nutzer von sozialen Netzwerken

Der BGH trifft heute eine Entscheidung, die erhebliche Auswirkungen auf das Urheberrecht im Internet hat. Konkret geht es um die Zulässigkeit des sogenannten Framings. Beim Framing werden fremde Inhalte, z.B. Videos oder Bilder, durch einen elektronischen Verweis so auf einer Internetseite eingebunden, dass sie dort direkt dargestellt bzw. abgerufen werden können. Ein Beispiel hierfür ist das Posten von Youtube-Videos auf Facebook. Weiterlesen →

Urheberrechtsverletzung auch durch Einbindung mittels Frame möglich

Normalerwiese muss der Betreiber einer Webseite nicht für urheberrechtswidrige fremde Inhalte einer anderen Plattform wie Amazon haften, die er mittels Frame eingebunden und als fremde Inhalte gekennzeichnet hat. Anders sieht die Situation jedoch aus, wenn er trotz Abmahnung untätig geblieben ist und sich nicht mit dem Betreiber der Plattform mit den eingebundenen Inhalten in Verbindung gesetzt hat. Dies ergibt sich aus einem Urteil des OLG Köln.

©-arahan-Fotolia

Weiterlesen →

OLG Köln zur Urheberrechtsverletzung durch Einbinden mittels Frame

Muss der Betreiber einer Webseite für urheberrechtswidrige fremde Inhalte haften, wenn er diese in einem Frame anzeigt? Hierzu gibt es eine aktuelle Entscheidung des OLG Köln. Weiterlesen →

LG München I: Einbinden von anderen Webseiten kann Urheberrechtsverletzung sein

Das LG München I hat mit Urteil vom 10.01.2007 (Az. 21 O 20028/05) entschieden, dass das so genannte Framing eine Urheberrechtsverletzung darstellen kann. In dem konkreten Fall hatte der Beklagte das Foto eines Fisches mittels eines Frames auf seine eigene Webseite gestellt. Zwar hat er das Bild weder selbst kopiert noch auf seinem eigenen Server gehostet; allerdings sei durch diese Vorgehensweise das Recht auf „öffentliche Zugänglichmachung“ gem.§ 19a UrhG verletzt, urteilten die Richter.

Weiterlesen →