Alle Artikel mit dem Tag "Fotograf"

Bildersuche der Suchmaschine Google verletzt keine Urheberrechte

Das Landgericht Hamburg (Urteil vom 03.08.2016, Az. 308 O 96/13) hat entschieden, dass die Bildersuche der Suchmaschine Google keine Urheberrechte der Fotografen verletzt.

Weiterlesen →

BGH: Offensichtliche Bildmanipulationen – Keine Entschädigung für Fotografen

Der Bundesgerichtshof (Urteil vom 28.07.2016, Az. I ZR 95) hat entschieden, dass offensichtliche Bildmanipulationen von urheberrechtlich geschützten Fotos durch dritte Personen keine Entschädigungsansprüche des Fotografen begründen.

Weiterlesen →

Bilderklau- Österreichischer Fotograf fordert Schadensersatz in Millionenhöhe

Vor 5 Jahren hatte Klemens Horvath im Auftrag eines Hotels sieben Bilder fotografiert und dem Auftraggeber beschränkte Nutzungsrechte für die Dauer von drei Jahren eingeräumt. Nun hat er festgestellt, dass die Bilder weltweit in hunderten Fällen ohne Erlaubnis genutzt wurden.

Weiterlesen →

Gemeinfreie Werke unterliegen nicht dem Lichtbildschutz

Das Amtsgericht Münster entschied in einem aktuellen Urteil, dass gemeinfreie Werke nicht dem Lichtbildschutz unterliegen (AG Nürnberg, Urteil vom 28.10.2015- Az.: 32 C 4607/15). Für viele Künstler stellt sich die Frage, wie sie Ihre Kunstwerke vor dem unbefugten Zugriff Dritter bestmöglich schützen können. Einen hinreichenden Schutz bietet in dieser Situation, das Kunstwerk urheberrechtlich schützen zu lassen. Dieser Schutz gilt jedoch nicht ewig.

Weiterlesen →

Online-Bilderklau: AG Frankfurt begrenzt Schadensersatz auf 80 Euro

Bilderklau im Internet kann schnell teuer werden. Das ergibt sich daraus, dass die Abmahnanwälte den Schadensersatz häufig nach den Honorarempfehlungen der Mittelstandsgemeinschaft-Foto-Marketing berechnen. Doch dies ist nicht immer zulässig, wie eine aktuelle Entscheidung des Amtsgerichtes Frankfurt am Main zeigt.

Weiterlesen →

Bilderklau bei eBay kann schnell teuer werden

Wer Bilderklau im Internet etwa bei eBay betreibt, muss mit einer teuren Abmahnung rechnen. Das gilt bereits dann, wenn es sich um ein einzelnes Produktfoto handelt. Bereits mehrere Gerichte haben auf Grundlage der sogenannten MFM-Tabelle hohen Schadensersatz ausgesprochen, auch wenn die Aufnahme nicht von einem Berufsfotografen angefertigt wurde.

Weiterlesen →

Bilderklau im Internet: OLG Hamm orientiert sich an MFM-Tabelle

Bilderklau im Internet wird auch bei eBay schnell kostspielig. Die Verwender müssen damit rechnen, dass die Gerichte auch bei einem nicht professionellen Fotografen die Honorarempfehlungen der Mittelstandsgemeinschaft-Foto-Marketing bei der Höhe des Schadens berücksichtigen. Unter Umständen wird allerdings ein Abschlag vorgenommen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des OLG Hamm.

Weiterlesen →

Steinbrück- Fotograf kämpft um Rechte am „Stinkefinger“-Bild

Das „Stinkefinger“-Foto von Peer Steinbrück gehört schon jetzt zu den Bildern des Jahres. Seit Tagen ist das Titelbild des „SZ Magazins“ im Internet in allen Foren und Netzwerken besprochen, kritisiert und belacht worden. Jetzt hat sich der Fotograf zu Wort gemeldet und kämpft um seine Rechte. Weiterlesen →

Das Recht am eigenen Bild – Urheber oder Abgebildete?

Welche finanziellen Ansprüche hat man als Urheber, wenn ein Bild, ohne Einverständnis genutzt wird? Und welche, wenn man selbst auf dem Bild abgebildet ist?  Weiterlesen →

Hochzeitsfotos von Praktikantin geschossen

Das Amtsgericht Hannover entschied, dass der volle Vergütungsanspruch für die fachmännische Ablichtung der Hochzeit nicht verlangt werden kann, wenn anstelle des ausgebildeten Fotografen dessen Praktikantin die Hochzeitsfotos macht (Az. 412 C 4005/13).

Weiterlesen →