Alle Artikel mit dem Tag "Filme"

Filesharing-Klage wegen unklarem Sachverhalt abgewiesen

Das Amtsgericht Oldenburg hat in einem Filesharing Verfahren eine interessante Entscheidung gefällt, in der es die Klage wegen fehlender Angaben zum Lebenssachverhalt als unzulässig abgewiesen hat.

Weiterlesen →

Verbraucherschützer kritisieren Depublikations-Praxis bei Streaming-Portalen

Streaming-Portale stehen momentan hoch in der Gunst der Konsumenten. Doch für ihre Depublikations-Praxis stehen die Anbieter bei den Verbraucherschützern in der Kritik.
Weiterlesen →

Weiterverkauf von Mp3s in USA verboten – in Deutschland legal?

Ein Online-Flohmarkt für gebrauchte Mp3-Musikdateien? Die Idee des US-amerikanischen Anbieters ReDigi ist ebenso simpel wie praktisch: Über einen Online-Marktplatz können Nutzer ihre legal bei iTunes erworbenen Musikdateien weiterverkaufen.

Weiterlesen →

Filesharing: Über 100.000 Abmahnungen im Jahr 2012 und mehr Klageverfahren

Die Portale InteressenGemeinschaft gegen den AbmahnWahn sowie die Initiative AW3P haben ihre neueste Jahresstatistik über Abmahnungen und gerichtliche Verfahren im Bereich des Filesharings veröffentlicht. Die Zahlen geben einen aufschlussreichen Überblick über den Abmahnwahn und Klagewahn der Musikindustrie im Jahr 2012. Zu berücksichtigen ist dabei, dass es sich um eine Schätzung handelt.

© Nerlich-Images-Fotolia

 

Weiterlesen →

Neue Studie zu Urheberrechtverletzungen im Internet

Eine neue Studie hat ergeben, dass der größte Teil der Bevölkerung sich gut im Bereich des Urheberrechts auskennt und seine Grenzen kennt.  Auch wenn die Mehrheit der Befragten im Bezug auf illegales Downloaden für Geldbußen ist, wird von ihr aber auch die Meinung vertreten, dass  vor Begehung Warnhinweise eingeblendet werden sollten.

Weiterlesen →

Filesharing: Kein Schaden für die Filmindustrie?

Die Lobbyverbände der Musik- und Filmindustrie fordern ein Verschärfung des Urheberrechtes etwa durch das umstrittene Abkommen ACTA, weil das illegale Verbreiten von urheberrechtlich geschützten Werken zu massiven Einnahmeausfällen führen soll. Doch ist dies wirklich berechtigt? Eine neue Studie lässt Zweifel daran aufkommen.

Weiterlesen →

Strafantrag gegen kinox.to wegen Urheberrechtsverletzung durch illegales Streaming

Nach der Abschaltung des Raubkopierportals kino.to und der Verhaftung der mutmaßlichen Betreiber droht offenbar kinox.to ein ähnliches Schicksal.

Weiterlesen →

OLG München erschwert Geltendmachung von urheberrechtlichem Auskunftsanspruch gegen ausländische Provider

Das Oberlandesgericht München hat entschieden, dass die Musikindustrie keinen Filesharing-Auskunftsanspruch gegen einen britischen Provider vor einem deutschen Gericht durchsetzen kann.

Weiterlesen →

Mutmaßlicher Video 2K.tv-Betreiber soll angeblich Steuern hinterzogen haben

Gegen den angeblichen Betreiber des Videoportals 2k.tv als Nachfolger von dem Filmraubkopienportal kino.to wird nicht nur wegen Urheberrechtsverletzung ermittelt. Er soll auch Steuerhinterziehung begangen haben.

Weiterlesen →

LG Köln: Auskunftsanspruch beim Verbreiten eines länger erhältlichen Films über eine Tauschbörse

Das Landgericht Köln hat sich wieder einmalmit der Frage beschäftigt, wann der Rechteinhaber bei einer Urheberrechtsverletzung in einer Tauschbörse einen Auskunftsanspruch gegenüber dem Provider hat. Das Landgericht Köln bejahte ihn, obwohl der Film bereits 11 Monate vor der mutmaßlichen Urheberrechtsverletzung veröffentlicht worden war.

 

  Weiterlesen →