Alle Artikel mit dem Tag "Fernabsatz"

Achtung Online-Händler: Kunden müssen hinreichend über die Ware informiert werden

Grundsätzlich müssen die wesentlichen Warenmerkmale vom Online-Verkäufer beim Fernabsatz angegeben werden bevor der Verbraucher die Bestellung verbindlich abschickt.

Weiterlesen →

AG Lübbecke: Ein nur teilweiser Widerruf zu viel bestellter Ware ist ausgeschlossen

Das AG Lübbecke hat mit Urteil vom 07.06.2013 (Az. 3 C 139/13)  entschieden, dass eine vertragliche Leistung, die teilbar ist, nicht einfach deshalb teilweise widerrufen werden kann, weil der Vertragspartner aufgrund von Planungsunsicherheit zu viel Ware bestellt hat um genügend Material auf Lager zu haben.

Weiterlesen →

Bundesrat hält Umsetzung der Verbraucherschutzrechtrichtlinie für verbesserungswürdig

Ende letzten Jahres hat das Bundesministerium der Justiz einen Gesetzesentwurf für die Umsetzung der EU Verbraucherschutzrechtrichtlinie vorgelegt. Im Rahmen einer Kurzserie haben wir hierüber bereits berichtet. Diesen Entwurf hat der Bundesrat nun geprüft und einige Passagen für Verbesserungswürdig empfunden.

Weiterlesen →

BGH: Kein Widerrufsrecht beim Kauf von Lehman-Zertifikaten

Verbraucher haben bei dem Erwerb von Lehman-Zertifikaten per Telefon oder übers Internet kein Widerrufsrecht. Dies hat der Bundesgerichtshof klargestellt. Sie sollten daher auch bei dem Kauf von finanzmarktabhängigen Anlageprodukten im Wege des Fernabsatzes vorsichtig sein.

 

©-liveostockimages-Fotolia

Weiterlesen →

OLG Karlsruhe: Kein Widerrufsrecht beim Zertifikatenkauf im Fernabsatz

Immer häufiger werden Verträge bequem von zu Hause aus abgeschlossen. Im Rahmen der sogenannten Fernabsatzverträge steht dem Verbraucher in der Regel dann ein Widerrufsrecht zu. Das OLG Karlsruhe hatte sich nun mit der Frage zu beschäftigen, ob auch ein mittels Fernabsatz getätigter Kauf von Zertifikaten dem Widerrufsrecht nach § 355 BGB unterliegt. Allerdings ist seine Auffassung sehr umstritten.

Weiterlesen →

OLG Hamm: Auch bei eBay-Auktionen 14-tägige Widerrufsfrist!

Das Oberlandesgericht Hamm hat in einem Berufungsverfahren entschieden, dass das Überlassen der Widerrufsbelehrung per Email nach Ablauf einer eBay-Auktion ausreichend sein kann, um die 14-tägige Widerrufsfrist im Fernabsatzhandel zur Anwendung gelangen zu lassen.

Weiterlesen →

LG Magdeburg: Bei Online-Zwangsversteigerung ist Verbraucherschutz eingeschränkt

Verbraucher sollten darauf achten, dass sie bei der Teilnahme an einer amtlichen Online-Zwangsversteigerung nicht im gleichen Maße geschützt sind wie normalerweise bei Rechtsgeschäften mit Online-Händlern. Das gilt vor allem bei Beschädigung der Ware auf dem Transport. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Landgerichtes Magdeburg.
Weiterlesen →

EU-Verbraucherrechterichtlinie veröffentlicht

Nach der Verabschiedung des Textes durch das europäische Parlament und die Annahme durch den Rat der Europäischen Union wurde die Verbraucherrechterichtlinie kürzlich im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Online-Händler und Verbraucher müssen sich auf einige wichtige Änderungen einstellen.

  Weiterlesen →

Verbraucherschutz: EU-Richtlinie VRRL harmonisiert Informationspflichten und Widerrufsrecht

Der Europäische Rat hat am 10. Oktober 2011 die Verbraucherrechterichtlinie (VRRL) nach 3 jähriger Diskussion nun angenommen. Damit werden die Informationspflichten und das Widerrufsrecht im Fernabsatz verbindlich harmonisiert. Weiterlesen →

Worauf Onlinehändler bei Preisangaben auf ihrer Webseite achten sollten

Das Thema Preisangaben ist für Shop-Betreiber von großer Wichtigkeit. Wer hier einen Fehler macht, riskiert auch bei kleinen Verstößen eine kostspielige Abmahnung.

 

  Weiterlesen →