Alle Artikel mit dem Tag "Entschädigung"

Persönlichkeitsrecht – Anspruch auf Entschädigung nicht vererblich

Der Bundesgerichtshof (Urteil vom 29.11.2016, Az. VI ZR 530/15) hat entschieden, dass Ansprüche auf Entschädigungszahlungen im Falle von Verletzungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts grundsätzlich nicht vererblich sind.

Weiterlesen →

BGH: Offensichtliche Bildmanipulationen – Keine Entschädigung für Fotografen

Der Bundesgerichtshof (Urteil vom 28.07.2016, Az. I ZR 95) hat entschieden, dass offensichtliche Bildmanipulationen von urheberrechtlich geschützten Fotos durch dritte Personen keine Entschädigungsansprüche des Fotografen begründen.

Weiterlesen →

Jörg Kachelmann bekommt wohl doch keine Rekord-Entschädigung

Jörg Kachelmann hat vor dem Landgericht Köln gegen den Axel Springer Verlag wegen der persönlichkeitsrechtverletzenden Berichterstattung im Zuge seines Strafprozesses 635.000 Euro Schadensersatz erstritten. Derzeit findet das Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht Köln statt. Der im Strafprozess freigesprochene Kachelmann wird eine wohl etwas geringere Entschädigung erhalten.

Weiterlesen →

Schadensersatz wegen Verletzung von Persönlichkeitsrecht

Die unerlaubte Veröffentlichung von Fotos der Ehefrau eines international bekannten Formel-1-Fahrers war eine Verletzung des Persönlichkeitsrechts. Das Landgericht Hamburg sprach ihr nun einen Schadensersatz in Höhe von 60.000 Euro zu.

Weiterlesen →

Internetausfall bei Unitymedia – Haben die Kunden einen Anspruch auf Entschädigung?

Heute Morgen ging bei Unitymedia nichts mehr – Tausende Kunden in NRW und Hessen hatten über einen Zeitraum von etwa 3 Stunden keine Internetverbindung mehr. Die Probleme scheinen inzwischen behoben zu sein. Doch haben die Kunden wegen des Internetausfalls einen Anspruch auf Entschädigung?

Weiterlesen →

Bahnstreik: Bahnkunden aufgepasst – So kommen Sie an Ihr Geld!

Von dem neuerlichen Bahnstreik sind tausende Bahnkunden betroffen. Die Deutsche Bahn erstattet ihren Bahnkunden bei Zugausfällen den vollen Fahrpreis. Doch wie ist es eigentlich bei Zugverspätungen aufgrund eines Bahnstreiks? Wie viel Geld steht dann den Bahnkunden zu? Der folgende Beitrag gibt Ihnen Antworten.

Weiterlesen →

Zeitpunkt für Entschädigungen wegen verspäteter Flüge ist die Öffnung der Flugzeugtüren

Der EuGH stärkt in seiner neuesten Entscheidung die Rechte von Fluggästen. Entscheidend für die Entschädigungszahlungen verspätete Flüge ist nicht die Ankunft des Flugzeuges, sondern die Öffnung der Türen.

Weiterlesen →

Körpergröße als mitentscheidendes Berufskriterium

Die Berufswahl ist für viele Menschen eine der wichtigsten Entscheidungen in ihrem Leben. Eine Fehlentscheidung kann den Lebensverlauf in eine vollkommen ungewollte Richtung lenken und zu schwerwiegenden Nachteilen führen. Umso sorgfältiger sollte daher die Berufswahl überlegt sein. Einigen fest entschlossenen Bewerbern wird jedoch die Berufswahl abgenommen. Dies ist beispielsweise in den Berufen der Fall, in denen besondere Qualifikationen verlangt werden. Besonders enttäuschend sind die Fälle, in denen der Bewerber die Voraussetzungen aufgrund von Vorgaben auf die er keinen Einfluss nehmen kann, unmöglich erfüllen kann.Ein solcher Fall musste kürzlich vom Arbeitsgericht Köln entschieden werden.

Weiterlesen →

Kündigung einer schwangeren Arbeitnehmerin kann zu Entschädigungsanspruch führen

Das Bundesarbeitsgericht entschied in seinem Urteil vom 12.12.2013 (AZ: 8 AZR 838/12), die Kündigung einer schwangeren Arbeitnehmerin unter Verstoß gegen das Mutterschutzgesetz könne aufgrund der Benachteiligung wegen des Geschlechts zu einem Entschädigungsanspruch führen.

Weiterlesen →

EuGH-Urteil: Bahn muss auch für Verspätung bei höherer Gewalt zahlen

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit Urteil entschieden, dass ein Eisenbahnunternehmen nicht von ihrer Pflicht zur Fahrpreisentschädigung befreit wird, wenn die Verspätung auf höherer Gewalt beruht (Urteil vom 26.09.2013 – C-509-11).

Weiterlesen →