Alle Artikel mit dem Tag "Drosselung"

Datenflatrate: Keine unbegrenzte Drosselung zulässig

Viele Netzanbieter bewerben Smartphone-Tarife mit einem „unbegrenzten Datenvolumen“. In den meisten Fällen können Kunden jedoch nicht unbegrenzt mit voller Geschwindigkeit surfen. Häufig wird die Verbindungsgeschwindigkeit nach der Nutzung eines bestimmten Datenlimits erheblich gedrosselt. Das Landgericht Potsdam (Urteil vom 14.01.2016, Az. 2 0 148/18) hat nun entschieden, dass Netzanbieter nicht mit „unbegrenztem Datenvolumen“ werben und die Verbindungsgeschwindigkeit nach der Nutzung von 500 MB pro Monat auf 56 kBit/s senken dürfen.

Weiterlesen →

Vodafone Kabel Deutschland verzichtet auf Drosselung der Internetgeschwindigkeit bei Filesharing

Tempo-Drosselungen der Internetgeschwindigkeit von Festnetzanschlüssen sind sicher kein Thema, das als Werbebotschaft taugt. Schon vor einigen Jahren hatte die Deutsche Telekom angekündigt, dass die Down- und Upload-Geschwindigkeiten der Kundenanschlüsse ab Erreichung eines gewissen täglichen Verbrauchsvolumens gedrosselt werden sollen. Die erhebliche Reaktion der Kunden lies damals nicht lange auf sich warten. Ähnlich ging nun Vodafone Kabel Deutschland vor. Das Unternehmen hatte in der Vergangenheit angekündigt, dass die Downloadgeschwindigkeit der Internetzugänge von Kabel Deutschland Kunden – einer Tochter von Vodafone – nach einem verbrauchten Datenvolumen von 10 Gigabyte pro Tag auf 100kbit/s gedrosselt werden sollten. Dies sollte jedoch nur für Filesharing Anwendungen gelten.

Weiterlesen →

LTE: Internetdrosselung kann zulässig sein

Wenn ein Anbieter  LTE Internet-Tarife einführt, die eine Drosselung der Verbindungsgeschwindigkeit ab einem bestimmten Datenvolumen vorsehen, ist das nicht unbedingt rechtswidrig. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Landgerichtes Düsseldorf.

Weiterlesen →

Irreführende Werbung: Kabel Deutschland unterliegt vor Gericht

Das Landgericht München hat den Kabelanbieter Kabel Deutschland wegen irreführender Werbung für eine Internet-Flatrate verurteilt. Weiterlesen →

Facebook will von Drosselung ausgenommen werden

„Jeder Content Provider der Welt möchte, dass sein Datenverkehr aus den Datenplänen der Mobilfunkbetreiber herausgenommen wird. Dies jedoch wäre konzeptionell falsch für unser Geschäftsmodell.“

Weiterlesen →

Telekom hebt Drosselungen ihrer DSL Anschlüsse auf

Nach heftigen Protesten von Verbraucher und einem Gerichtsurteil hebt die Telekom alle Drosselungen in ihren DSL- Flatrate Tarifen auf.

Weiterlesen →

OLG Köln untersagt Werbung mit „Daten-Flat bis zu 7,2 Mbit/S“ bei Datendrosselung

Wenn ein Telekommunikationsunternehmen bei einer Geschwindigkeitsdrosselung ab einem bestimmten Datenvolumen mit einer „Daten-Flat bis zu 7,2 Mbit/S“, kann hierin eine Irreführung des Verbrauchers liegen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des OLG Köln.

Weiterlesen →

DSL-Drosselung:Telekom will Volumenbegrenzung bei Flatrates lockern

Die vorgesehene DSL-Drosselung in Gestalt einer Volumenbegrenzung für Internet Flatrates hat der Deutschen Telekom massive Kritik eingebracht. Doch offensichtlich will der Konzern im Falle der Überschreitung doch nicht so hart durchgreifen, wie er zunächst angekündigt hatte. Diese hat heute die Telekom offiziell bestätigt.

Weiterlesen →

Verbraucherzentrale NRW mahnt Telekom ab wegen Volumenbegrenzung bei DSL-Flatrate

Die Einführung der Volumenbegrenzung bei DSL-Tarifen hat jetzt auch bei Verbraucherschützern zu einer scharfen Reaktion geführt-in Gestalt einer Abmahnung.

Weiterlesen →

Telekom DSL-Flatrate: Volumenbegrenzung durch Telekom legal?

Viele Internet-Nutzer sind durch die von der Telekom beabsichtigte Einführung einer Volumenbegrenzung für die DSL-Flatrates verunsichert. Welche Kunden sind überhaupt davon betroffen? Und ist die Änderung überhaupt zulässig?

Weiterlesen →