Alle Artikel mit dem Tag "Datenschutz"

Elektronische Gesundheitskarte rechtmäßig – Kein Recht der Versicherten auf „Weiterleben in einer analogen Welt“

Die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte ist rechtmäßig. Dies hat das Landessozialgericht Baden-Württemberg am 21.06.2016 in einem Grundsatzurteil entschieden (Az.: L 11 KR 2510/15).

Weiterlesen →

Kein Zugriff für US-Regierung auf Microsoft-Kundendaten im Ausland

Positive Nachrichten für Datenschützer: Ein Bundesberufungsgericht in New York hat entschieden, dass die US-Regierung keinen Zugriff auf die Server von US-Firmen im Ausland erhält. Ein aus dem Jahr 2014 entsprechendes Urteil wurde für nichtig erklärt.

Weiterlesen →

Prisma – Tolle Bilder, aber datenschutzrechtlich zweifelhaft

Die Foto-App Prisma erobert die Smartphones. Die wohl zurzeit beliebteste Gratis-App schafft aus den eigenen Fotografien, beeindruckende kleine Kunstwerke. So eindrucksvoll die Bilder auch sein mögen, die momentan geltenden Datenschutzbestimmungen sind es nicht.

Weiterlesen →

Facebook-User aufgepasst: Standort der Nutzer wird getrackt!

Die meisten Facebook-Nutzer kennen das Gefühl: Personen, die einem als Freunde auf der Plattform vorgeschlagen werden, hat man zwar häufig schon einmal gesehen und scheinen einem vermeintlich bekannt, sie aber einzuordnen fällt schwer. Den neuesten Nachrichten zufolge wissen wir nun auch, womit das zusammenhängt. Unter anderem dienen die Standortdaten des Handys als wertvolle Quelle für das Unternehmen, uns Personen als Freunde vorzuschlagen. Dies hatte Facebook so selbst zunächst bestätigt, später dann aber dementiert.

Weiterlesen →

Datenschutz: Lauschangriff durch digitale Sprachassistenten?

Apple, Google, Amazon und Co. – die größten Tech-Unternehmen der Welt entwickeln immer bessere Sprachassistenten. So groß der Nutzen im Alltag auch sein mag – datenschutzrechtliche Bedenken bestehen vor allem, weil oftmals nicht klar ist, wie aufgenommene akustische Daten von den Unternehmen verarbeitet und gespeichert werden.

Weiterlesen →

Safe-Harbor-Regeln: Datenschützer verhängt Bußgelder

Gegen die Safe-Harbor-Sünder Adobe, Punica und Unilever wurden Bußgelder verhängt, weil die Safe-Harbor-Regeln zum Datenaustausch mit den USA nicht mehr gelten und die drei Firmen trotzdem nicht rechtzeitig umgestellt hatten.

Weiterlesen →

Einsatz von Wildkameras sind meldepflichtig

Das saarländische Verwaltungsgericht Saarlouis hat in einer aktuellen Entscheidung festgestellt, dass der Einsatz von Wildkameras datenschutzrechtlich grundsätzlich meldepflichtig ist. Hierauf weist auch das unabhängige Datenschutzzentrum Saarland in einer Pressemitteilung hin.

Weiterlesen →

Privacy Shield – Verhandlungen stocken – Ausschuss verweigert Zustimmung

Nach dem Ende von Safe Harbor sind die EU-Kommission und die USA bemüht das Datentauschabkommen Privacy Shield zügig voranzutreiben. Ein wichtiger EU-Ausschuss mit Vetorecht hat nun seine Zustimmung zum neuen Datenschutzabkommen verweigert.

Weiterlesen →

Klage gegen Facebook: Private Nachrichten sollen ausgewertet worden sein

ZDNet berichtet, dass Facebook die privaten Nachrichten der Nutzer gescannt haben soll. Aufgrund eines Verstoßes gegen den Electronic Communications Privacy Act und den Verstoß gegen kalifornische Datenschutzgesetze, hat ein Bezirksgericht in Kalifornien eine Klage zugelassen.

Weiterlesen →

Spracherkennungssoftware: Technologiekonzerne investieren Milliarden in Entwicklung und Vertrieb

Sprachsteuerung soll die Bedienung von technischen Geräten revolutionieren. Die weltweit größten Technologiekonzerne haben in den letzten Jahren Milliarden in die Entwicklung neuer sprachgesteuerter Bedienkonzepte investiert. Nun werden immer mehr Geräte mit Sprachsteuerungsassistenten in Form einer Spracherkennungssoftware ausgestattet. Datenschutzrechtliche Bedenken bleiben dennoch bestehen.

Weiterlesen →

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×