Alle Artikel mit dem Tag "Datenschutz"

Insolvenz-App verletzt Datenschutzrecht

Das Amtsgericht (AG) Rockenhausen hat in seinem Urteil vom 15.09.2016 (Az. 2 C 341/16) entschieden, dass eine App, über die Nutzer bundesweite Insolvenzbekanntmachungen abrufen konnten datenschutzwidrig ist.

Weiterlesen →

WhatsApp: Datenweitergabe an Facebook – Was können Nutzer tun?

WhatsApp hat mitgeteilt, dass Nutzerdaten von WhatsApp-Nutzern gespeichert und an Facebook weitergegeben werden. So sollen die Mobilfunknummer und Informationen über die Art und Dauer der Nutzung und der gespeicherten Kontaktdetails des Telefonbuches erfasst und geteilt werden.

Weiterlesen →

Kritik an Berliner Erklärung durch Gesellschaft und Politik

Nach der Veröffentlichung am Freitag, war mit einiger Kritik an den Plänen der Landesinnenminister der unionsgeführten Bundesländer zu rechnen. Das Positionspapier, das unter anderem den Ausbau der Videoüberwachung und die Erweiterung der Befugnisse von Nachrichtendiensten beinhaltete, hat die Bundesdatenschutzbeauftragte auf den Plan gerufen.

Weiterlesen →

EuGH: Nur begrenzte Rechtswahl bei grenzüberschreitendem E-Commerce möglich

Der österreichische Konsumentenverein klagte gegen Amazon wegen der Verwendung einer Rechtswahlklausel in ihren AGB. Der EuGH entschied nun mit Urteil vom 28.7.2016 (Az. C-191/15), dass Rechtswahlklauseln unzulässig sind, sofern durch diese gesetzliche Verbraucherrechte des Heimatstaates eingeschränkt werden.

Weiterlesen →

„Artikel 29“ – Datenschützer billigen Privacy Shield

EU-Datenschützer haben das US-Abkommen zur Übermittlung von Daten in die USA vorerst zugestimmt. Eine erneute Überprüfung des Privacy Shields soll in einem Jahr erfolgen.

Weiterlesen →

Elektronische Gesundheitskarte rechtmäßig – Kein Recht der Versicherten auf „Weiterleben in einer analogen Welt“

Die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte ist rechtmäßig. Dies hat das Landessozialgericht Baden-Württemberg am 21.06.2016 in einem Grundsatzurteil entschieden (Az.: L 11 KR 2510/15).

Weiterlesen →

Kein Zugriff für US-Regierung auf Microsoft-Kundendaten im Ausland

Positive Nachrichten für Datenschützer: Ein Bundesberufungsgericht in New York hat entschieden, dass die US-Regierung keinen Zugriff auf die Server von US-Firmen im Ausland erhält. Ein aus dem Jahr 2014 entsprechendes Urteil wurde für nichtig erklärt.

Weiterlesen →

Prisma – Tolle Bilder, aber datenschutzrechtlich zweifelhaft

Die Foto-App Prisma erobert die Smartphones. Die wohl zurzeit beliebteste Gratis-App schafft aus den eigenen Fotografien, beeindruckende kleine Kunstwerke. So eindrucksvoll die Bilder auch sein mögen, die momentan geltenden Datenschutzbestimmungen sind es nicht.

Weiterlesen →

Facebook-User aufgepasst: Standort der Nutzer wird getrackt!

Die meisten Facebook-Nutzer kennen das Gefühl: Personen, die einem als Freunde auf der Plattform vorgeschlagen werden, hat man zwar häufig schon einmal gesehen und scheinen einem vermeintlich bekannt, sie aber einzuordnen fällt schwer. Den neuesten Nachrichten zufolge wissen wir nun auch, womit das zusammenhängt. Unter anderem dienen die Standortdaten des Handys als wertvolle Quelle für das Unternehmen, uns Personen als Freunde vorzuschlagen. Dies hatte Facebook so selbst zunächst bestätigt, später dann aber dementiert.

Weiterlesen →

Datenschutz: Lauschangriff durch digitale Sprachassistenten?

Apple, Google, Amazon und Co. – die größten Tech-Unternehmen der Welt entwickeln immer bessere Sprachassistenten. So groß der Nutzen im Alltag auch sein mag – datenschutzrechtliche Bedenken bestehen vor allem, weil oftmals nicht klar ist, wie aufgenommene akustische Daten von den Unternehmen verarbeitet und gespeichert werden.

Weiterlesen →

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×