Alle Artikel mit dem Tag "Bilder"

Nazi-Foto: Feldwebel-Anwärter aus Dienstverhältnis entlassen

Das Verwaltungsgericht Koblenz (Urteil vom 23.11.2016, Az. 2 K 471/16.KO) hat die Klage eines Soldaten gegen seine Entlassung aus dem Dienstverhältnis abgewiesen. Der Feldwebel-Anwärter hatte verfassungswidrige Nazi-Fotos auf seinem Smartphone gespeichert.

Weiterlesen →

Nachbar darf nicht mit Handy gefilmt werden

Das Landgericht Duisburg (Urteil vom 17.10.2016, Az. 3 O 381/15) hat entschieden, dass eine Person keine Handy-Aufnahmen von seinem Nachbarn anfertigen darf, solange keine sachlich begründeten Interessen vorliegen. Unbegründete Handy-Aufnahmen verletzen den Abgebildeten in seinem Allgemeinen Persönlichkeitsrecht.

Weiterlesen →

OLG Köln: Tagesschau App war unzulässig

Die „Tagesschau App“ ist, so wie sie am 15. Juni 2011 abrufbar war, unzulässig, so das Urteil des Oberlandesgerichts Köln.
Weiterlesen →

BGH: Offensichtliche Bildmanipulationen – Keine Entschädigung für Fotografen

Der Bundesgerichtshof (Urteil vom 28.07.2016, Az. I ZR 95) hat entschieden, dass offensichtliche Bildmanipulationen von urheberrechtlich geschützten Fotos durch dritte Personen keine Entschädigungsansprüche des Fotografen begründen.

Weiterlesen →

Prisma – Tolle Bilder, aber datenschutzrechtlich zweifelhaft

Die Foto-App Prisma erobert die Smartphones. Die wohl zurzeit beliebteste Gratis-App schafft aus den eigenen Fotografien, beeindruckende kleine Kunstwerke. So eindrucksvoll die Bilder auch sein mögen, die momentan geltenden Datenschutzbestimmungen sind es nicht.

Weiterlesen →

Keine Anwendung von deutschem Urheberrecht bei fehlendem Inlandsbezug

Das Landgericht Hamburg (Urteil vom 17.06.2016, Az. 308 O 161/12) hat entschieden, dass in einer urheberrechtlichen Streitigkeit kein Inlandsbezug besteht, wenn ein ausländischer Bloganbieter sein Angebot unter anderem auch an Deutsche richtet, die streitgegenständlichen Blog-Einträge hingegen nicht an deutsche Nutzer adressiert waren.

Weiterlesen →

Marketplace-Verkäufer haften nicht für urheberrechtswidrige Amazon-Bilder

Das OLG München hatte jüngst zu klären, ob Verkäufer, die ihre Waren über Amazon-Marketplace anbieten und sich dabei an die zur Verfügung stehenden Produktbilder anhängen, für etwaige Urheberrechtsverletzungen einstehen müssen. Wie schon in der Vergangenheit hat das OLG München eine Haftung der Marketplace-Verkäufer mit Urteil vom 10.03.2016 – Az.: 29 U 4077/15 abgelehnt. Mit der Frage, wer für urheberrechtswidrige Bilder im Marketplace verantwortlich ist, hatte sich auch das LG Berlin zu befassen.

Weiterlesen →

Achtung: Facebook löscht synchronisierte Handy-Bilder

Facebook-Nutzer aufgepasst! Für den 07.07.2016 ist eine automatische Löschung der synchronisierten Fotos geplant. Um dies zu verhindern ist die Installation der Foto-App „Moments“ erforderlich, so der Bericht des „ZDNet“ Magazins.

Weiterlesen →

Bilderklau- Österreichischer Fotograf fordert Schadensersatz in Millionenhöhe

Vor 5 Jahren hatte Klemens Horvath im Auftrag eines Hotels sieben Bilder fotografiert und dem Auftraggeber beschränkte Nutzungsrechte für die Dauer von drei Jahren eingeräumt. Nun hat er festgestellt, dass die Bilder weltweit in hunderten Fällen ohne Erlaubnis genutzt wurden.

Weiterlesen →

Bundesverfassungsgericht sieht Identitätsfeststellung als grundrechtswidrig an

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat entschieden, dass die Polizei , wenn sie eine Versammlung filmt, nicht ohne Weiteres berechtigt ist, die Identität von Versammlungsteilnehmern festzustellen, welche ihrerseits die Polizeibeamten filmen (Beschl. v. 24.07.2015, 1 BvR 2501/13). Die 3. Kammer des Karlsruher Gerichts hob damit die vorausgegangenen verwaltungsgerichtlichen Entscheidungen auf.

Weiterlesen →