Alle Artikel mit dem Tag "Bewertung"

Wann können Hotelbetreiber Bewertungen auf Bewertungsportal löschen lassen?

Das Oberlandesgericht Hamburg (Urteil vom 30.06.2016, Az. 5 U 58/13) hat entschieden, dass der pauschale Hinweis darauf, dass eine negative Bewertung eines Hotelgastes unwahr sei, nicht ausreichend ist, um ein Bewertungsportal zur Löschung einer negativen Bewertung verpflichten zu können.

Weiterlesen →

Jameda muss Bewertung von Arzt überprüfen – BGH trifft Grundsatzentscheidung

Der Bundesgerichtshof hat jetzt klargestellt, dass der Betreiber von Bewertungsportalen wie Jameda eine negative Bewertung unter Umständen überprüfen müssen.

Weiterlesen →

Amazon-Kunde findet Dildo in seinem Warenkorb

Racheaktion eines Kundendienstmitarbeiters von Amazon? Ein Amazon-Kunde hat, nach einem Streit mit einem Amazon-Kundenbetreiber, einen Dildo namens „The Hulk 10.25“ in seinem Warenkorb vorgefunden. Ob dies eine Racheaktion eines Kundenbetreuers von Amazon war, bleibt unklar.

 

Weiterlesen →

Arzt darf sich gegen unwahre Tatsachen wehren

Ein Bewertungsportal muss eine Äußerung über einen Arzt löschen, wenn sie um eine unzutreffende Tatsachenbehauptung handelt. Doch wann handelt es sich um eine Tatsache und nicht nur um die Meinungsäußerung? Diese Abgrenzung ist nicht immer einfach, wie eine aktuelle Gerichtsentscheidung des Amtsgerichtes München zeigt.

Weiterlesen →

Negative Bewertung über Montageanleitung muss nicht gelöscht werden

Die Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, welches daher auch im Grundgesetz eine besondere Stellung besitzt. Diese spiegelt sich auch in vielen Gerichtsverfahren wieder. Oft überwiegt die Meinungsfreiheit gegenüber anderen Grundrechten wie dem Persönlichkeitsrecht.

Weiterlesen →

Arzt darf sich gegen rechtswidrige Bewertung wehren

Betreiber von einem Bewertungsportal z.B. für Ärzte haften unter Umständen für eine Bewertung durch Dritte, die möglicherweise auf unzutreffenden Tatsachen beruhen. Hier ist der Betreiber unter Umständen in der Pflicht und muss vom angeblichen Patienten einen hinreichenden Nachweis verlangen. Dies hat das Landgericht Frankfurt am Main entschieden.

Weiterlesen →

Kreuzfahrtschiffe haben keine Sternebewertung

Urlaub ist für viele Menschen die schönste Zeit im Jahr. Auf der Suche nach passenden Urlaubszielen oder der Suche nach der passenden Art zu reisen, stoßen Internetnutzer immer häufiger auf angebotene Kreuzfahrten. Das Reisen mit einem luxuriösen Schiff über die Weltmeere wird von Jahr zu Jahr beliebter.

Weiterlesen →

Negative eBay-Bewertung: OLG München stärkt Online-Händler

Online-Händler brauchen eine negative Bewertung in Portalen im Internet wie eBay oder Amazon längst nicht immer hinzunehmen. Das gilt vor allem dann, wenn diese auf unzutreffenden Tatsachen beruht. Dies ergibt sich aus einer richtungsweisenden Entscheidung des Oberlandesgerichtes München.

Weiterlesen →

Keine rechtliche Grundlage für Korrekturpraxis bei Abiturprüfungen

Der Endkorrektor einer Abiturarbeit darf sich nur bei rechtswidriger Bewertung des Erst- und Zweitkorrektors über deren Bewertung hinwegsetzen, nicht jedoch bei der bloßen Annahme, die Korrektur der beiden Vorprüfer sei „nicht angemessen“, so das VG Freiburg in seinem Urteil vom 29.01.2014 (AZ. 2 K 1145/13). Für eine von der Vorkorrektur unabhängigen eigenen Neubewertung des Endkorrektors, sollte dieser die Bewertungen der Vorprüfer als „nicht angemessen“ ansehen, fehlt es demnach an einer gesetzlichen Grundlage.

Weiterlesen →

Negative Bewertung: Können Online-Händler sich wehren?

Wie können sich Online-Händler – oder andere Betroffene wie Ärzte – gegen eine schlechte Bewertung auf Portalen im Internet zur Wehr setzen? Dies hängt unter anderem davon ab, in welcher Form diese abgegeben wird. Erfolgt sie in Form von Schulnoten, wird die Sache besonders schwierig. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Landgerichtes Kiel, die allerdings noch nicht rechtskräftig ist.

Weiterlesen →