Alle Artikel mit dem Tag "BDVZ"

Zeitungsverleger kündigen Mantelvertrag für Redakteure

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat den Manteltarifvertrag für Redakteure an Tageszeitungen fristgerecht zum 31. Dezember 2013 gekündigt. Weiterlesen →

Verleger akzeptieren Schlichterspruch bei Foto-Vergütungsregeln

Im Streit um die Vergütungsregeln bei Fotohonoraren hat der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) bekannt gegeben, keinen Widerspruch gegen das Schlichtungsergebnis einlegen zu wollen. Weiterlesen →

ZDF weist Verlegerkritik gegen „heute“-App zurück

Nachdem der monatelange Streit um die Tagesschau-App abgebbt ist, geraten die öffentlich-rechtlichen Sender erneut mit den deutschen Verlegern aneinander: Die vom ZDF vor einigen Tagen veröffentlichte „heute“-App zieht den Unmut der Verleger auf sich: Zu textlastig, so das Urteil der Verlagsbranche. Weiterlesen →

Tagesschau-App: ARD legt Berufung gegen Urteil ein

Der Streit um die Tagesschau-App geht in die nächste Runde: Die ARD hat nun Berufung gegen das Verbotsurteil des Kölner Landgerichts eingelegt.  Weiterlesen →

Tagesschau-App: Richter fordert erneut außergerichtliche Einigung

Mittlerweile währt der Streit um die Tagesschau-App gut ein Jahr, das Landgericht Köln beschäftigt sich bereits seit einigen Monaten mit dem Fall. Doch auch am zweiten Verhandlungstermin hat Richter Dieter Kehl keine Entscheidung getroffen, sondern die Parteien erneut aufgerufen, sich außergerichtlich zu einigen. Weiterlesen →

BDVZ fordert faire Regeln im Medienwettbewerb

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat auf seiner Jahrespressekonferenz faire Regeln im Wettbewerb der Medien gefordert. Es sei nun Aufgabe des Gesetzgebers, eine „Waffengleichheit“ zu  garantieren. Zudem zeigte man sich optimistisch, dass die Verlage „als Gewinner aus der digitalen Veränderung der Medienkultur“ vorgehen werden, so die Meldung des BDVZ.  Weiterlesen →

ZDF strebt weiter gemeinsame Erklärung zu Online-Angeboten an

Am 19. Juli 2012 verhandelt das Kölner Landgericht erneut im Streit um die Tagesschau-App. Im Zuge dessen sind auch die Online-Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender wieder ein Thema. ZDF-Intendant Bellut hat sich nun zuversichtlich gezeigt, dass die Parteien sich einigen werden. Weiterlesen →

Ex-Google Chef Schmidt kritisiert Leistungsschutzrecht

Die von der schwarz-gelben Koalition geplante Einführung eines Leistungsschutzrechts für Verlage stößt bei dem Ex-Chef von Google, Eric Schmidt, auf Kritik. „Ich befürchte, dass so eine Regulierung die Verbreitung des Internets bremsen könnte, weil sie zu zusätzlichen Kosten und Reibungsverlusten führt“, sagte er gegenüber Nachrichtenagentur dpa. Weiterlesen →

Presseverlage begrüßen Leistungsschutzrecht

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) haben den Beschluss des Koalitionsausschusses, das Leistungsschutzrecht für Presseverleger im Internet auf den Weg zu bringen, als wichtigen Schritt begrüßt.

Weiterlesen →

BDVZ, ZDV und Presse-Grosso wollen Novellierung des GWB

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) überlegen gemeinsam mit dem Bundesverband Presse-Grosso einen Vorschlag für die Novellierung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) beim Bundeswirtschaftsministerium einzureichen, dies berichtet der Branchendienst „Kontakter“. Weiterlesen →