Alle Artikel mit dem Tag "Arbeitsplatz"

Haftet Chef für Filesharing am Arbeitsplatz? AG Charlottenburg schränkt Haftung ein

Immer wieder kommt es vor, dass Mitarbeiter über den Internetanschluss am Arbeitsplatz Filesharing begehen. Muss der Arbeitgeber sie belehren, um einer Heranziehung im Wege der Störerhaftung zu entgehen? Hierzu hat jetzt das Amtsgericht Charlottenburg eine richtungsweisende Entscheidung getroffen und dabei auf ein aktuelles Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofes verwiesen.

Weiterlesen →

Schläfchen am Arbeitsplatz – Kündigung trotzdem unwirksam

Die Richter vom Arbeitsgericht in Köln entschieden unlängst (Az.: 7 Ca 2114/14), dass die Kündigung einer Bahnmitarbeiterin, die während ihrer Arbeitszeit ein mehrstündiges Nickerchen gemacht hatte unwirksam ist.

 

Weiterlesen →

Kopftuch am Arbeitsplatz darf von christlichem Arbeitgeber untersagt werden

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat mit Urteil vom 24. September 2014 (Az. 5 AZR 611/12) bestätigt, dass ein evangelisches Krankenhaus als Beklagte nicht verpflichtet ist, eine Mitarbeiterin mit Kopftuch arbeiten zu lassen.

Weiterlesen →

Mobbing am Arbeitsplatz kann einen Schadensersatzanspruch auslösen

Die Zahl der Mobbingopfer am Arbeitsplatz war gefühlt noch nie so hoch wie heutzutage. In den Medien kursieren immer wieder neue Fälle der Schikane, die bei den betroffenen Mitarbeitern größere psychische Schäden hervorrufen.

 

Weiterlesen →

Private Internetnutzung kann Grund für Kündigung sein

Arbeitnehmer müssen jedenfalls dann mit ihrer Kündigung rechnen, wenn sie ohne Erlaubnis des Arbeitgebers exzessiv das Internet nutzen. Besonders das Herunterladen von Musik ist bedenklich. Dies hat kürzlich das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein entschieden.

Weiterlesen →

Löschung von Daten kann fristlose Kündigung rechtfertigen

Wer als Arbeitnehmer unbefugt Daten von seinem Benutzer Account löscht, muss mit der fristlosen Kündigung seines Arbeitsvertrages rechnen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des hessischen Landesarbeitsgerichtes.

Weiterlesen →

Außerordentliche Kündigung wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz

Das Klima am Arbeitsplatz ist oftmals entscheidend für das Wohlbefinden der Menschen. Schließlich verbringt man sehr viel Zeit am Arbeitsplatz, so dass die dort gemachten Erfahrungen sich auch auf das Privatleben auswirken können. Ist die Atmosphäre unter den Kollegen entspannt und tritt noch eine Wertschätzung der eigenen Leistung hinzu, so kann man oftmals auch für den privaten Bereich Kraft schöpfen. Anders verhält es sich im umgekehrten Fall, wenn am Arbeitsplatz ungewollte Situationen auftreten. Einen der am häufigsten vorgetragenen Gründe in diesem Zusammenhang stellt die sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz dar.

Weiterlesen →

Filesharing am Arbeitsplatz: Fristlose Kündigung droht!

Wer am Arbeitsplatz illegal Filesharing von Dateien betreibt, muss mit seiner fristlosen Kündigung rechnen. Allerdings dürfen Arbeitgeber auch nicht vorschnell eine Kündigung aussprechen. Von daher hat das LAG Hamm die fristlose Kündigung eines Informationstechnikers für unwirksam erklärt.

Weiterlesen →

Datenschutz der Arbeitnehmer: Darf der Chef private Emails lesen?

Ein aktueller Fall: Der Chef kontrolliert den Email Account vom Arbeitnehmer und findet darin den Beweis für einen Kündigungsgrund. Darf er die Informationen aus der Email verwerten? Dies hängt entscheidend davon ab, ob das Durchsuchen und Lesen der Emails für den Arbeitgeber gestattet war. Ob dies der Fall ist, hängt wiederum von verschiedenen arbeitsvertraglichen Konstellationen ab.

Weiterlesen →

Mobbing nicht ausreichend dargelegt – Arbeitnehmerin erhält keine 893.000 Euro Schmerzensgeld

Das Landesarbeitsgericht Düsseldorf hatte im vorliegenden Fall (Az.: 17 Sa 602/12) über die Klage einer bei der Stadt Solingen beschäftigten Diplom Ökonomin zu entscheiden, im Rahmen derer die Frau von ihrem Arbeitgeber eine erhebliche Schmerzensgeldsumme wegen jahrelangen Mobbings am Arbeitsplatz verlangte.

Weiterlesen →