Alle Artikel mit dem Tag "AGB"

Keine Extra-Gebühren für Papierrechnung

Für die Erstellung einer Papierrechnung darf O2 von seinen Kunden kein zusätzliches Entgelt verlangen.

Weiterlesen →

AGB-Klausel „Es gilt deutsches Recht“: Shopbetreiber müssen mit Abmahnung rechnen

Das Oberlandesgericht Oldenburg hat jetzt die Klausel „Es gilt deutsches Recht“ endgültig als rechtswidrig eingestuft. Wer sie als Shopbetreiber verwendet, dem droht daher eine kostspielige Abmahnung.

Weiterlesen →

AGB-Klausel zu verbotenem Weiterverkauf von Konzerttickets rechtmäßig

Es ist zu einer beliebten Geldmache geworden, Tickets von beliebten Veranstaltungen zu einem höheren Preis weiterzuverkaufen. Ein solches Verhalten wird durch Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Veranstaltern zwar regelmäßig untersagt, daran halten
tun sich aber nur die wenigsten derer, die Karten weiterveräußern. Das Landgericht (LG) Hamburg hatte sich kürzlich mit einer entsprechenden Klausel zu beschäftigen.

Weiterlesen →

Autoren kündigen der Huffington Post aufgrund der AGB

Die deutlich zum Nachteil der Autoren  formulierten Nutzungsbedingungen der frisch gestarteten  “Huffpo“haben erste Reaktionen der Nutzer der Onlinezeitschrift nach sich gezogen. Mit der Begründung, unter solchen Bedingungen nicht arbeiten zu wollen, kündigten die ersten Blogger ihre Vertragsbeziehungen zu der Onlinezeitschrift auf.

Weiterlesen →

Huffington Post – Autoren wird es nicht leicht gemacht!

Die deutsche Huffington Post geht online und hat bereits ihre Autoren gefunden. Egal ob Mehr- oder Minderprominent oder vollkommen unbekannt – Alle haben eines gemeinsam: Sie verdienen kein Geld damit. Die Ursache hierfür liegt in den Nutzungsbedingungen der Online – Zeitung:

Weiterlesen →

Auch lediglich geringe Farbänderung beim Autokauf kann ein Sachmangel sein

Verträge sind dazu da, dass sie eingehalten werden. So zumindest die Theorie, dachte sich auch der Käufer eines Neuwagens. Bestellt hatte er bei einer gewerblichen Autohändlerin einen Seat Altea in der Farbe Track-Grau Metallic. Geliefert wurde ihm tatsächlich ein grauer Seat, genau genommen ein pirineos-graues Gefährt. Reicht das als Vertragserfüllung oder ist hier ein Sachmangel gegeben?

Weiterlesen →

Wo „kostenlos“ drauf steht muss auch „kostenlos“ drin sein

In der Werbung werden oft Dinge versprochen, die dann nicht gehalten werden. Ein Internetflirtcafé hatte mit einer kostenlosen Registrierung geworben, dabei blieb es aber dann auch. Die eigentlichen Funktionen konnte man erst nach Abschluss einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft nutzen. Weiterlesen →

DJV: Journalisten sollen mehr auf Datensicherheit bei E-Mails achten

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) hat Journalisten dazu aufgerufen, bei elektronischer Kommunikation mehr auf Datensicherheit zu achten. Weiterlesen →

Neun Klauseln in den Nutzungsbedingungen von „World of Warcraft“ unzulässig

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen klagte gegen Blizzard Entertainment S.A.S., die Betreiber der europäischen Server für das Online-Spiel „World of Warcraft“, und bekam Recht. Grund waren Klauseln in den Nutzungsbedingungen, wonach z.B. der Zugang für Kunden gesperrt werden konnte, wenn es zu einer fehlgeschlagenen Kreditkartenabbuchung kam.

Weiterlesen →

Vorsicht Onlinehändler: Verbraucherschutz gilt auch dann, wenn gar nicht an Verbraucher verkauft werden soll

Das Landgericht Kiel sprach mit Urteil vom Urteil vom 27.09.2013 (Az. 17 O 147/13) einen Anspruch auf Unterlassung der Verwendung verschiedener Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie auf Aufwendungsersatz zu.

Weiterlesen →

Social

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×