Alle Artikel mit dem Tag "AG Hamburg"

Keine Antwortpflicht des Abgemahnten bei Filesharing Abmahnung

Wer unberechtigt eine Abmahnung wegen Filesharing erhalten hat, der braucht den Abmahnanwalt nicht darauf hinzuweisen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Amtsgerichtes Hamburg.

Weiterlesen →

Filesharing Niederlage von Rasch – Keine Haftung von Vermieter

Vermieter haften normalerweise nicht für Filesharing ihrer Mieter oder Untermieter. Dies hat neulich das Amtsgericht Hamburg entschieden.

Weiterlesen →

Geldstrafe wegen Beleidigung

Das Amtsgericht Hamburg hat einen 65 Jahre alten Rentner, der nach eigenem Bekunden seit März Mitglied der AfD ist, zu einer Geldstrafe wegen Beleidigung der Grünen Bürgerschaftsabgeordneten Stefanie von Berg verurteilt. Er hatte sie in zwei E-Mails beleidigt und ihr eine Vergewaltigung durch Muslime gewünscht. Laut Medienberichten habe er sofort Berufung eingelegt und werde stattdessen durch alle Instanzen gehen und lieber als „politischer Gefangener“ in Haft gehen als die Geldstrafe zu zahlen.

Weiterlesen →

Händler haftet für den Verkauf einer Bootleg-DVD über Amazon

Das AG Hamburg (Beschl. v. 18.02.2016) hat entschieden, dass ein Amazon-Händler, der nicht weiß, dass die von ihm verkaufte Bootleg-DVD urheberrechtswidrige Konzertaufnahmen enthält, für den Rechtsverstoß haftet.

Weiterlesen →

Filesharing bei Beibehaltung von voreingestelltem WPA2 -Schlüssel

Wer als Anschlussinhaber einen voreingestellten WPA2 -Schlüssel als Router-Passwort verwendet der individuell vergeben worden ist haftet normalerweise nicht wegen Filesharing durch Dritte. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Landgerichtes Hamburg.

Weiterlesen →

Textklau im Internet: AG Hamburg erkennt hohen Schadensersatz zu

Wer Textklau im Netz etwa durch das Abkupfern von „Rechts-News“ begeht, für den wird es schnell teuer. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Amtsgerichtes Hamburg.

Weiterlesen →

Filesharing: AG Hamburg lässt Musikindustrie erneut abblitzen

Bei Abmahnungen im Filesharing Bereich darf die Musikindustrie keine zu strengen Anforderungen an die Nachforschungspflichten des Anschlussinhabers stellen. Dies hat das Amtsgericht Hamburg in einer aktuellen Entscheidung klargestellt.

Weiterlesen →

Filesharing-Klage abgewiesen: Familie war in Urlaub

Anschlussinhaber können nicht ohne Weiteres wegen Filesharing belangt werden, wenn sie zum Zeitpunkt der angeblichen Urheberrechtsverletzung mit ihrer Familie in Urlaub gewesen sind. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Amtsgerichtes Hamburg.

Weiterlesen →

Filesharing: Angehörige dürfen Tatbegehung leugnen

Abgemahnte Anschlussinhaber können sich gewöhnlich auch dann erfolgreich gegen den Vorwurf des Filesharing verteidigen, wenn die im Haushalt lebenden Angehörigen als mögliche Täter die Begehung dieser Urheberrechtsverletzung leugnen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des Amtsgerichtes Hamburg.

Weiterlesen →

Contentklau bei Newsmeldungen im Internet: Teure Abmahnung droht

Wer im Internet Contentklau etwa bei Newsmeldungen begeht, muss mit einer kostspieligen Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung rechnen. Die Höhe des Schadensersatzes richtet sich bei Textklau unter Umständen nach den DJV-Tarifen für Journalisten. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Amtsgerichtes Hamburg.

Weiterlesen →