Alle Artikel mit dem Tag "Abmahnkosten"

Filesharing Niederlage – AG Düsseldorf weist Klage gegen Ehepaar ab

Abmahnanwälte dürfen Eheleute nicht einfach wegen Filesharing in Sippenhaft nehmen. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Amtsgerichtes Düsseldorf.

Weiterlesen →

Filesharing über Familienanschluss – Sieg vor dem AG Frankfurt

Abmahner haben bei Filesharing über einen Familienanschluss oft wenig zu lachen. Dies ergibt sich aus einer für unseren Mandanten erstrittenen Entscheidung des Amtsgerichtes Frankfurt am Main (Az. 30 C 1138/15 (47)).

Weiterlesen →

Denkwürdiges Filesharing Urteil: „Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser!“

Das Landgericht Berlin fordert in einer aktuellen Filesharing Entscheidung, dass Anschlussinhaber sich nicht auf die Angaben seiner Angehörigen verlassen sollen. Dieses Urteil ist kaum mit der aktuellen Rechtsprechung des BGH vereinbar.

Weiterlesen →

Rentner ohne PC haftet nicht wegen Filesharing

In einem aktuellen Filesharing Verfahren musste die Hamburger Kanzlei rka Rechtsanwälte eine Niederlage vor dem Amtsgericht München einstecken.

Weiterlesen →

Filesharing – Abgemahnter zu 2.500,- Euro Schadensersatz verurteilt

Dass die illegale Verbreitung von mehreren Musiktiteln eines Musikalbums im Wege des Filesharing schnell zu einem hohen Anspruch auf Schadensersatz führt, zeigt eine aktuelle Entscheidung des Landgerichtes Köln.

Weiterlesen →

Doppelter Filesharing Sieg gegen Negele – Eheleute scheiden als Täter aus

Die Kanzlei Negele hat in einem aktuellen Filesharing Verfahren gleich zweimal eine Niederlage gegen eine Mandantin unserer Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE erlitten.

Weiterlesen →

„Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt“ – Online-Hinweis führt zum eigenen Rechtsverlust von Abmahnkosten

Das OLG Düsseldorf hat entschieden (Urteil vom 26.1.2016, Az.: I-20 U 52/15), dass einem Unternehmen, das andere Wettbewerber abmahnt, kein Anspruch auf Abmahnkosten zusteht, sofern es selbst auf seiner eigenen Webseite den Hinweis platziert hat: „Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt“.

Weiterlesen →

Filesharing: BaumgartenBrandt verliert vor dem LG Mannheim

Von geschäftstüchtigen Abmahnanwälten wird gerne behauptet, dass der Bundesgerichtshof in seiner jüngsten Rechtsprechung die Verteidigung von wegen Filesharing abgemahnten Anschlussinhabern erschwert werden soll. Dass diese Behauptung mehr als fragwürdig ist, ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des Landgerichtes Mannheim.

Weiterlesen →

Unzureichend begründete Abmahnung? Abmahnkosten müssen nicht gezahlt werden

Das LG Freiburg (Urt. v. 30.11.2015, Az. 12 O 46/15) hat entschieden, dass ein abgemahnter Unternehmer entstandene Abmahnkosten nicht erstatten muss, wenn die außergerichtliche Abmahnung einen vorgeworfenen Wettbewerbsverstoß nicht ausreichend konkretisiert und begründet. Dem abgemahnten Unternehmer muss durch eine nachvollziehbare Beschreibung der Abmahngründe deutlich werden, welches konkrete wettbewerbswidrige Verhalten angegriffen wird.

Weiterlesen →

Privates Filesharing: Gericht setzt hohen Schadensersatz an

In einem aktuellen Filesharing Verfahren hat das Landgericht Düsseldorf gegenüber einen privaten Nutzer einen hohen Anspruch auf Schadensersatz zuerkannt und die Entscheidung der Vorinstanz aufgehoben.

Weiterlesen →