Außergerichtliche Verteidigung

Im Falle einer Verletzung des (Unternehmens)Persönlichkeitsrechtes hat der Betroffene diverse Ansprüche gegen den Schädiger. Diese können sowohl außergerichtlich, als auch gerichtlich geltend gemacht werden.

Da gerichtliche Verfahren langwierig und kostspielig sein können, kann es unter Umständen angebracht sein, die Angelegenheit außergerichtlich zu klären.

Abmahnung

Besonders effektiv ist im Rahmen der außergerichtlichen Streitbeilegung die Versendung einer Abmahnung. Diese bietet den Vorteil, dass mehrere Ansprüche gleichzeitig geltend gemacht werden können.

In der Abmahnung wird der sich Äußernde dazu aufgefordert, eine strafbewährte Unterlassungserklärung bzgl. der rechtsverletzenden Äußerung abzugeben.

Zudem kann ein Auskunftsanspruch geltend gemacht werden, bei dem sowohl die Quelle, als auch ggf. anderweitig begangene Rechtsverletzungen preiszugeben sind.
So z.B., wenn gegen den Verfasser eines Beitrages auf einer Bewertungsplattform angegangen wird. Hier ist nicht auszuschließen, dass auch auf anderen Plattformen derselbe Kommentar abgegeben wurde.

Gleichzeitig können ein Schadensersatzanspruch und die Pflicht, eine Gegendarstellung oder einen Widerruf abzudrucken geltend gemacht werden.

Für die Abmahnung sollte ein spezialisierter Rechtsanwalt hinzugezogen werden, damit sämtliche Aspekte des konkreten Einzelfalles Beachtung finden und alle Ansprüche ordnungsgemäß geltend gemacht werden. Die anfallenden Kosten können ebenfalls von der Gegenseite gefordert werden.
_________________________________________________________________________________________________

Sie wollen sich oder Ihr Unternehmen gegen Eingriffe in das Persönlichkeitsrecht verteidigen? Sie möchten sich gegen reputationsschädigende Maßnahmen zur Wehr setzen?

Vielleicht haben Sie auch nur Fragen rund um die Themen Äußerungsrecht & Presserecht! Wir helfen Ihnen gerne!

Das Expertenteam um Rechtsanwalt Christian Solmecke steht Ihnen gerne Rede und Antwort für Ihre Fragen. Rufen Sie uns an 0221 / 951 563 0 (Beratung bundesweit).
_________________________________________________________________________________________________

Hier gelangen Sie zurück zur Übersichtseite Äußerungsrecht & Presserecht

Die Kölner Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE verfügt seit mehr als zwanzig Jahren insbesondere über fachliche Kompetenzen in den Gebieten des Wirtschaftsrechts, inklusive E-Commerce und Schutz des geistigen Eigentums, des Internet- sowie des Urheberrechts. Unter der Rufnummer 0221 / 951 563 0 erreichen Sie uns täglich für eine kostenlose Erstberatung. Unsere Anwälte beraten Sie gerne bundesweit.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×